Wie man mit einem einzigen Satz alles killt…

Vor einiger Zeit war ich mit einem Bekannten unterwegs. Ich kenne ihn noch nicht sehr lange, wir waren bisher locker befreundet, aber ich merkte, dass er mir leichte Avancen macht, auf die ich aber nicht weiter einging, da ich kein weiteres Interesse an ihm hatte. Und wenn ich je gezweifelt habe, warum – jetzt weiß ich es.
Ich kann die genaue wörtliche Rede nicht mehr widergeben, aber den ungefähren Gesprächsverlauf habe ich noch im Kopf.

Wir waren im lockeren Gespräch über Gott und die Welt, haben uns amüsiert und kamen irgendwann auf das Thema Beziehungen zu sprechen. Und auf einmal kam sein Spruch: „Ich meine ja schon, dass einer in der Beziehung den Ton angeben sollte, sonst funktioniert das nicht.“

Bei mir schrillten alle Alarmglocken die ich habe. Ich schaute ihn gelassen an und fragte – noch ziemlich belustigt „Ach, und ich nehme an, dass du das sein willst?“

Und es kam wie es kommen mußte.

„Naja, Frauen wollen das doch gar nicht“
„WAS wollen Frauen nicht?“
„Na den Ton angeben. Und DU…“ sagte er mit besonderer Betonung, während er meine Hand nehmen wollte und mir in die Augen sah, „willst doch auch lieber einen, der dir zeigt, wo es lang geht, das spür ich doch“

Platsch.

Der Typ hat ziemlich dämlich geschaut, als ich ihn auf der Stelle mit den Worten „kauf dir lieber einen Hund“ stehen lassen habe und einfach gegangen bin.
Am nächsten Tag erreichte mich eine SMS, er habe es doch nicht so gemeint und was denn los sei.

Das ganze ist ein paar Wochen her, es sind seit dem noch 2 weitere SMS gekommen. Ich überlege noch ob ich mich auf ein letztes Gespräch einlasse, um ihm zu erklären, was er da für eine Scheiße gelabert hat. Eigentlich hat er immer einen intelligenten Eindruck gemacht und ich schließe bei ihm eine gewisse Lernfähigkeit nicht aus. Aber ich mag mir keine Klötze ans Bein hängen. Reicht, wenn man sich mit soviel Idiotie im Netz rumschlagen muß.

22 Kommentare zu “Wie man mit einem einzigen Satz alles killt…

  1. Der hieß wohl Herr Bauknecht? Denn: „Bauknecht weiß was Frauen wünschen“.

    Zwischen intelligentem Eindruck machen und stockkonservativ, dominant sein, das muss kein Widerspruch sein. Das gehört bei manchen zur Rolle, obwohl das evolutionär gesehen (mittlerweise eine nutzlose) Überlebensstrategie ist.
    Anscheinend gibt es aber wohl Frauen, die das wollen, sonst wäre so eine Aussage von ihm nicht gekommen, oder? Das ströt wohl nur die 3% Frauen, die selbst wissen wohin sie wollen.

    Na, denn viel Glück beim erzieherischen Gespräch. Als Feministin musst du leidensfähig sein.

  2. Ich hoffe, dass es nicht bloß 3% sind, die wissen, was sie wollen …

    Naja, wer weiß, Onyx, vielleicht wollte er dich ja nur neggen 😀

    • Kann schon sein. Wobei ich nie Anlass zur Annahme gegeben habe, dass man damit Erfolg bei mir haben könnte. Bin ja keine Dumm-Tussi, die blöd und verlegen vor sich hinkichert, wenn man ihr einen Macho-Spruch reindrückt. Wir haben uns auch auf ganz anderem Niveau unterhalten können, jenseits seiner gelegentlichen Macho-Attitüden.
      Wie dem auch sei, er dürfte jetzt wissen, dass er es mit dieser Einstellung endgültig versaut hat. *g*

    • Ich hätte ja nur zu gerne sein Gesicht gesehen, als du abgehauen bist *fg*
      Wahrscheinlich hätte ich ziemlich ähnlich reagiert. Vor allem diese Unart, so zu tun, als würde man den Charakter des Gegenübers besser verstehen als es selbst finde ich zum Kotzen.

    • Es war nicht das erste Mal, dass ich mit klarer Ansage auf dämliche Anmache reagiert hab, aber das erste Mal, dass ich einfach gegangen bin, weil es mir zu blöd wurde. 😉
      Er hat mir noch was hinterhergerufen, aber ich hab es nicht mehr verstanden.

  3. Ein Freund von mir fragt mich manchmal: „Hab ich dich jetzt objektifiziert?“ wenn er mir ein Kompliment bzgl. meines Aussehens macht. Da weiß ich allerdings, dass es nur scherzig gemeint ist, und er ein Guter ist. Ich kreische dann „Hassverbrecher!“ und wir lachen uns schlapp. 😀

  4. „Leg dir besser einen Hund zu!“ ist ein echt guter Spruch, Kompliment!
    Sonst: Ich habe zwei Mal erfolgreich einen zum nachdenken gebracht. Das eine Mal durch eine Reaktion wie der von dir ohne hinterher noch mal drüber zu reden und das andere Mal durch eine längere E-Mail-Diskussion.
    Der, bei dem ich ohne Diskussion einfach gegangen bin hat sich dann etwa nach einem Jahr mit den Worten „Ich habe mehrmals darüber nachgedacht.“ entschuldigt. Boah, ich hab mich echt nen Keks gefreut!

    • Leg dir besser einen Hund zu!“ ist ein echt guter Spruch,

      Es ist nur ein logischer und konsequenter Ratschlag. Wenn man sich so manche wilde These dieser ganzen Möchtegerns anschaut, bekommt man unweigerlich den Eindruck, die wollen keine Beziehung führen, sondern dressieren.

      Der, bei dem ich ohne Diskussion einfach gegangen bin hat sich dann etwa nach einem Jahr mit den Worten „Ich habe mehrmals darüber nachgedacht.“ entschuldigt. Boah, ich hab mich echt nen Keks gefreut!

      Ich will ja nicht deine Freude schmälern, aber drüber nachdenken heißt noch lange nicht, dass es auch von Erfolg gekrönt ist. Auch wenn der Versuch natürlich vielversprechend ist. 😉

  5. Hahaha! Ich lach mich tot! Sorry, du hast dich zu recht sicher tüchtig geärgert, aber so aus der Rückblende erzählt – es ist zum vom Sofa Runterplumpsen komisch.

    Vielleicht gibt’s Leute in seinem Umfeld, die er bewundert, und die glauben, und von denen er glaubt, sie hätten voll den Durchblick, die diesen Murks vertreten. Und der Lustige wäre dann von der orientierungslosen Sorte. Entschuldigen täte das gar nix, das wäre noch trauriger, schnüff.

    Was allerdings auch sein kann: er ist nicht auf den Kopf gefallen und hat gecheckt, dass du feministisch denkst, und hat dir so derart trocken diesen Schmarrn aufgebunden, dass du die Ironie drin nicht kapiert hast. Ich kenne selber zwei Jungs, die so etwas bringen könnten.

    • Sorry, du hast dich zu recht sicher tüchtig geärgert,

      Nein, geärgert hab ich mich nicht. Ich wollte ja nichts von dem. Und ganz ehrlich, es war mir ein inneres Fest, diesen Sprücheklopfer auflaufen zu lassen.

      Was allerdings auch sein kann: er ist nicht auf den Kopf gefallen und hat gecheckt, dass du feministisch denkst, und hat dir so derart trocken diesen Schmarrn aufgebunden, dass du die Ironie drin nicht kapiert hast.

      Kann sein, dass er das gecheckt hat. Bei mir steht zwar nicht Hardcore-Emanze auf der Stirn, aber ich lasse mir den Mund nicht verbieten und kann Contra geben, wenn es sein muß. Wenn damit schon die Kriterien für feministisches Denken erfüllt sind, bin ich gern eine.

      Nein, das war keine Ironie. Der hat mich volle Kanne angebaggert. Wenn der Spruch ironisch war, dann war das der denkbar schlechteste Zeitpunkt dafür.
      Wie gesagt hatte der von Anfang an gelegentliche Macho-Attitüden. Das war auch der Grund, warum er „für mehr“ nicht in Frage kommt, weil ich auf solche Orang Utans, die eine Frau nur als hübsches Anhängsel suchen, eben nicht stehe. Als Freund für einen lockeren Umgang und Spaß haben, ok, aber eben nicht mehr. Aber dass er so verpeilt ist, war schon eine Überraschung, das geb ich zu.

    • (Vorsicht Ironie :P)
      Ach du bist bestimmt nur neidisch, dass du nicht son tollen Typen abkriegst, wenn du zu Besuch kaemst, wuerde er dir immerhin ein neues Starbucks Poster ausm Muell raussuchen!! Also wenn das mal kein toller Hecht ist!

      Ansonsten klingt der Beitrag bisschen nach Satire, das kann er doch kaum ernst meinen 🙂 Als ob das jemand glaubt, dass er mal so eben 30 Meilen laeuft (bisschen mehr als ein Marathon).

      Wollte eigentlich noch 2 Kommentare auf dein Blog schreiben, aber die sind anscheinends immer verloren gegangen. :/

    • Ich war auch am überlegen, aber die Umgebung ist auch in den anderen Videos so ähnlich….
      Komisch, bist schon der 2. der mir das sagt mit den Comments, wie haste denn gepostet?

    • KA, hab nur als Account Name/URL angegeben und die Website dort freigelassen, dann Vorschau geklickt und der Text war weg. Natuerlich hatte ich den Text nicht gespeichert und dann den gleichen Fehler zweimal gemacht:D Naja vielleicht klappts das naechste Mal besser.. oder so:)

  6. Kleines Update zu dieser lustigen Story, die sich Ende letzten, bis Anfang diesen Jahres zugetragen hat.

    Nachdem dieser Typ mich tatsächlich mehrmals anrief, um den genauen Grund meiner apprupten Ablehnung zu erfahren, und ich ihm schließlich erklärt habe, wie verquer er tickt, blieb er erstmal ganz cool, meinte aber trotzdem, dass er mit seiner Haltung richtig liegt. Ich habe mich daraufhin nur mit den Worten verabschiedet, wenn er sein Frauenbild nicht grundlegend überdenkt, wird er eines Tages noch mal schmerzlich daran denken, wie Recht ich habe. Denn ich bin davon überzeugt, dass solche Typen immer irgendwann übelst auf die Schnauze fallen. (Und dann werden aus normalen Männern gefrustete Antifeministen, die die Schlechtigkeit der Frauen beweinen. *g* Nein, das hab ich natürlich nicht gesagt, nur gedacht). Da wurde er noch ein wenig arrogant, indem er sagte, ich wüßte ja nicht, was ich verpasse.

    Nun ja, mit diesem tragischen Verlust, muß ich nun wohl leben. 😦

    Wie ich inzwischen erfahren habe, war er mittlerweile mit einer anderen Frau zusammen, die ihn aber wieder in die Wüste geschickt hat, mit der Begründung, „er wäre egoistisch, eingebildet und flirte ständig mit anderen“ (O-Ton). Na so eine Überraschung. Und was tut der erfahrene Frauenkenner und Checker in so einem Fall? Genau. Er fragt seine Freunde um Rat, die ihm den glorreichen Tipp geben, mit einer anderen rumzumachen, um sie eifersüchtig zu machen und ihr zu zeigen, dass er auch ohne sie kann. Das zieht Frauen ja magisch an, auch wenn sie das gar nicht wissen, weiß der Experte. Er also in den Club, wo er sie kennengelernt hat, um sich ein geeignetes Opfer für seinen Rachefeldzug zu suchen, und was sieht er? Die angebetete Ex knutschend mit einem anderen. Diese blöde Schlampe hat sich doch tatsächlich geweigert, ihn zu vermissen und es sich noch mal zu überlegen.

    Tja, hätte er mal auf die gute alte Onyx gehört. Mit einem etwas gesünderen Frauenbild im Kopf wäre ihm diese Schmach womöglich erspart geblieben.

    Wobei ich mich natürlich frage, was das für Freunde sind, die dem armen Kerl mit dämlichen Ratschlägen noch den letzten Schubs geben, sich komplett lächerlich zu machen und demütigen zu lassen… Aber womöglich hat er die Lektion ja auch mal gebraucht.

    Woher ich das alles weiß? Ja, das ist sozusagen das Sahnehäubchen der ganzen Geschichte. Genau gestern abend erreicht mich eine Mail von ihm, in der er mir sein ganzes Leid geklagt hat, er hätte viel an mich denken müssen und eigentlich haben wir uns doch gut verstanden, und ob ich nicht mal wieder Lust auf einen Kaffee mit ihm hätte.

    Hat der Mensch Töne? Sowas freakiges ist mir ja selten passiert. *stirnpatsch*

  7. pick-up-fail-looser.

    das passiert wenn man falsche bücher und zuviel dumme filme schaut. (was ja schon fast wioeder ärgerlich wäre wenn es nicht sö lächerlich wäre… ärgächerlich..

  8. Leider sieht man Menschen nicht an, welcher Gesinnung sie nachhängen…

    Ich hatte mal so was ähnliches in einem Browserspiel. Da war ein Typ in meiner Gruppe, der mich die ganze Zeit massivst anmachte. Mehrmals sagte ich ihm, dass er das lassen soll (allein die Lächerlichkeit, eine Frau in einem solchen Spiel anzumachen, nur weil sie halt eine Frau ist… das war lange nicht der einzige dumme Spruch, den ich dort bekommen hab!).
    Er versuchte es aber immer wieder. Aber irgendwann kamen wir an den Punkt, wo er GENAU SOWAS von sich gab. Von wegen, es bestehe ja in jeder Beziehung immer ein Machtgefälle… wobei das NATÜRLICH auch mal zu Gunsten der Frau gehen kann… aber ein Machtgefälle wäre es halt!

    Irgendwann habe ich das Gespräch kopfschüttelnd abgebrochen. Warum sehen manche Menschen eine Beziehung als permanenten Kriegszustand? Es ist so lächerlich!

    • Warum sehen manche Menschen eine Beziehung als permanenten Kriegszustand?

      Es könnte mit einer generell feindseligen Einstellung zu Beziehungen zu tun haben. Wie will man eine normale Beziehung führen können, wenn man einen potentiellen Partner als Gegner sieht, den es zu besiegen gilt?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s