Hate Speech und Trollerei – Sammelsurium

Aus aktuellem Anlass wird dieser Blogpost unter einer neuen Kategorie erscheinen.

Da gewisse User es sich ja offensichtlich nicht verkneifen können, bei mir zu kommentieren, ohne ein Mindestmaß an Niveau und Benehmen an den Tag zu legen, sich aufführen wie der letzte Hundehaufen und auch noch stolz auf ihr asoziales Gebahren sind, in ihrer Einfältigkeit auch noch meinen, dass mich das irgendwie beeindrucken würde, und in anderen Kommentarspalten wiederum aber so tun, als hätten sie Sachlichkeit und Weisheit gepachtet, wird dieser Strang nun dazu dienen, beispielgebend für viele feministische Blogs zu veranschaulichen, was Bloggerinnen Tag für Tag an Abfallprodukten in ihren Kommentaren vorfinden. Ich werde solche Ergüsse also speichern, und hier nach eigenem Ermessen in der Ablage P veröffentlichen, wo sie keine Diskussion stören, und sich trotzdem jeder selbst ein Bild von der geballten Argumentation von Gewaltphantasiefetischisten machen kann. Auch und besonders jene, die so gern behaupten, dass die ganze „Hysterie“ um Hate Speech völlig übertrieben sei, und dass solcher Müll nur von Feministinnen selbst erfunden und gefakt wird. Hier wird also künftig eine Auswahl dessen erscheinen, womit sich manche so ihre Zeit vertreiben.

Zur Einstimmung, worum es geht, schon mal die ersten Beispiele, die bisher so geliefert wurden:








Wenn also gewisse Leute glauben, mich damit mundtot zu kriegen, haben sie sich gewaltig geirrt und noch gewaltiger überschätzt. Im Gegenteil, es ist ein Ansporn, weiterzumachen. Denn wenn man solche wunden Punkte trifft (womit eigentlich? Angeblich verbreite ich ja Hetze, aber worin die genau bestehen soll, konnte erstaunlicherweise nicht schlüssig und logisch erklärt werden), dass sich einige empfindliche Seelchen nicht mehr zurückhalten können in ihrer hochemotionalen Erregung, kann man nicht so falsch liegen 🙂
Und solche Ergüsse, die sich gezielt gegen meine Person richten oder gewaltverherrlichende Phrasendrescherei a la „euch Femis sollte man…“ darstellen, werden hier gelegentlich unter „ferner liefen“ einen hübschen Platz bekommen, damit sich jeder von der „sachlich-rationalen Argumentation“ der Kommentatoren überzeugen kann.

————————————————————————

Update 16.01.17:
Dieser Blogpost ist schon ein paar Tage alt, hat aber nichts von seiner Aktualität eingebüßt. Daher heute ein Update.

Neben all den Nettigkeiten, die hier im Blog einfliegen, gibts natürlich auch unzählige auf anderen, irgendwelchen dummen Antifemblogs. Ein paar Beispiele:

Es gibt hochintelligente und originelle Fernanalysen zu meiner Optik.
screen-172jpg

schlaue Mutmaßungen darüber, wie ich mit Kommentaren umgehe:
screen-180jpg

Hochsachliche Diagnosen meiner Persönlichkeit werden gestellt
screen-189jpg

Interessante Vermutungen über mein „zivilisiertes Leben“
screen-190jpg

Hassgeseier von Psychos:
screen-203jpg

Vereinsamte Antifems, die mir nachtrauern, seit ich Idiotenblogs nicht mehr mit meinen Kommentaren beehre:
screen-217jpg

Und wieder Tourette-David mit seinen unkontrollierten Hass-Ausbrüchen
screen-226jpg

usw
usf

ich aktualisiere gern zu gegebener Zeit weiter. Viel Spaß beim weiteren Studieren der Krankheit namens Antifeminismus

—————————————————————

Update 09.02.17

Auf Psycho-David kann man sich immer verlassen
20160914_233051

Und auch Madame Nühm und ihr Fanclub reagieren immer ausgesprochen souverän und in keinster Weise beleidigend auf Menschen, die ihr mal nicht zu Füßen liegen.
20161014_101307
(Bezogen auf diesen Artikel)

Fortsetzung wird sicher folgen…

—————————————————————–

Update 26.04.17

Antifems glänzen immer wieder gern mit großer Klappe bei genau Null Ahnung.
Heute: Komplett ahnungsloser Vollhonk (wie so viele, die als Blinde über Farben fachsimpeln wollen), der es nicht ertragen konnte, dass ich seinem engstirnigen Phantasiebild des Pflegeberufes („Arschputzen“) widersprochen habe.


Die „Unterstellungen“ war übrigens nur die Feststellung, dass er keine Ahnung hat, was Pflege alles ausmacht.
Und wenn das wie so üblich nur mit „Arschputzen“ gleichgesetzt wird, und nichts anderem, ist das keine Unterstelung, sondern eine Tatsache. Face it 🙂

Aber ich konnte daraufhin nur folgendes für mich ziehen:

41 Kommentare zu “Hate Speech und Trollerei – Sammelsurium

  1. Ja, sowas kann man nur schärfstens verurteilen.

    Ich denke, das hat in diesem Fall aber in letzter Instanz wenig mit dem Thema Feminismus zu tun.

    Es handelt sich um die stets gleiche Person und die eigentliche Motivation scheint hier zu sein irgendeinen pathologischen Persönlichkeitsanteil auszuagieren. Wäre es nicht dieses Thema, würde er sich vermutlich ein anderes suchen und wären andere Leute betroffen.

    Oder auf den Punkt gebracht: Hier liegt m.E. kein wirkliches Interesse an Geschlechterthemen vor, sondern es wird ein Ventil zum Ausdruck destruktiver Impulse gesucht, dafür wird irgendein Thema als Anlass benötigt.

    Auch die Projektion ist hier ja sehr offensichtlich: Wie all das, was er selbst in seinen Kommentaren massiv tut, anderen vorgeworfen wird und ihm der Schaden für die selbst propagierte Sache dabei scheissegal ist.

    Ich fand es übrigens immer toll, dass Du auf Deinem Blog auch andere Meinungen zu Wort kommen lässt, Kritik zulässt und sich echte Diskussionen entwickeln können, aus denen man etwas dazulernen kann. Es ist sehr schade, wenn eine solche Diskussionsplattform für Hasskommentare mißbraucht wird.

    Es tut mir leid, dass Du Dich die letzten Tage mit solchem Müll herumschlagen musstest.

    Im Idealfall sollte sowas alle Mitdiskutanten – bei aller Vielfalt und Gegensätzlichkeit der Meinungen und aller sachlichen Schärfe, die Diskussionen manchmal mit sich bringen – dazu motivieren, sich stets auch für ein konstruktives Diskussionsklima mitverantwortlich zu fühlen.

    • Danke für deine netten Worte.
      Ich wollte damit aber kein Mitleid erregen, sondern nur veranschaulichen, was andere nur vom hörensagenlesen kennen oder sogar hartnäckig leugnen.

    • “ Es ist sehr schade, wenn eine solche Diskussionsplattform für Hasskommentare mißbraucht wird“

      Sehe ich auch so. Die Frage ist nur: Ist es nicht der Blog selbst, der Hass gegen Männer verbreitet?

      Ein Blog wie dieser, der dann solche Ergebnisse mitzuverantworten hat?

      http://www.ihrarbeitsrecht.de/504/so-ein-bloedsinn-firmeninterne-frauenparkplaetze-sind-keine-diskriminierung-klar-weil-frauen-ja-irgendwie-behindert-sind/

      Das Frauen, die gesund sind schon bevorteilt werden gegen über behinderten Männern?

      Klare Willkürmassnahmen, zu dem dieser Blog hier regelmäßig aufruft. Wie fast alle Feministinnen.

      Was seid ihr für Menschen?

      Und gegensowas darf ich mich wehren, auch mit Gewalt!!! Wenn verbale nicht reicht, dann auch körperliche.

      Ich versuchs noch einmal im Guten: Hört mit dieser Scheisse auf….das ist das Letze MAL.

      Keiner kann hinterher sagen das ich es nicht versucht hätte.

      Und sich dann wundern wenn es mit gleicher Münze heimgezahlt wird…

      Ich kann es nur noch einmal sagen: Treibt es nicht zu weit!!! Denn ich bin jemand, der lässt sich so eine Scheisse nicht mehr ewig gefallen.

    • Ach Tino, versuchst es jetzt mit anderem Namen und anderer Mailadresse? Lass es bleiben, du hast dich schon genug blamiert. Du bist raus hier, kapiert?

  2. Und schon der nächste. Ich hatte irgendwie geahnt, dass es genau so kommen würde. Mit neuem Namen weitermachen und dafür sorgen, dass dieser Strang weiter gefüttert wird. Wie arm, wenn man keinen Widerspruch verträgt.

    Und tschüß, Verlierer.

    Aber vielleicht zeigt er ja wenigstens einmal im Leben Charakter und hält sein Versprechen, hier nichts mehr zu hinterlassen.

    • Hahaha, das Versprechen „Hier schreib ich nix mehr“ hab ich nur zu oft gelesen. Leider hält so ein Versprechen maximal bis zum nächsten Blogartikel. Nicht mal das können Trolle – ihre eigenen Versprechen einhalten … einfach zu nett.
      Übrigens gute Idee, onyx. Vielleicht richte ich auch mal so eine niedliche „Rundablage“ ein … wäre bestimmt lustig 😉

    • Naja, der Belustigungsfaktor war nun nicht mein primärer Antrieb. Aber als Nebeneffekt reicht es auch. 😀

  3. Machst du jetzt dein eigenes hatr auf? Oder ist das mehr Ergänzung?
    Ich finde es ja gar nicht so schlecht, hin und wieder anderen zu zeigen, wie willkürlich solche Hasstiraden verbreitet werden. Hab diesen User ja auch „an der Backe“. Stelle langsam Vermutungen an, dass „Anders“ früher mal „Tino“ früher mal „Sebastian“ hieß. Würde mich Null wundern.

    • Machst du jetzt dein eigenes hatr auf? Oder ist das mehr Ergänzung?

      Eine Mischung aus Beidem. Hier kann ich selbst entscheiden, was veröffentlicht wird und jeder kann die Kommentare im Original sehen.

  4. Was ist das denn hier? Kindergarten? Kann nicht sein, da findet sich mehr Niveau….
    Einfach löschen den Mist und gut ist.
    Übrigens, ich hatte zu Wiki etwas geschrieben und wusste nicht wer oder viel mehr was Tino ist. Ich möchte doch lieber keine Antwort haben… Kannst Du den nicht sperren?

    • Ja, einfach löschen ist die eine Möglichkeit. Warum ich mich für die andere entschieden habe, hab ich hier schon erklärt.
      Klar könnte ich den sperren, aber dafür sehe ich keine Notwendigkeit.

    • Da der Knilch nur Trollbeiträge schreibt wäre er bei uns sicher gesperrt worden. Er hat keine Diskussionskultur.

    • Och, der Begriff Diskussionskultur ist weit gefasst. Ich erwarte keine wissenschaftlichen und komplett emotionsfreien objektiven Abhandlungen. Eine Diskussion lebt auch von Widerworten und Emotionen. Wenn aber nur der Geifer tropft, Hass verbreitet wird und Grenzen überschritten werden, hat es ein Ende. Und ich mache hier einfach öffentlich, wie weit das bei manchen geht.

  5. Ich bin dafür die IP zu veröffentlichen. Tino hat alle Voraussetzungen dafür erfüllt, von der Beleidigung bis hin zur Bedrohung. Wenn er die Fresse aufreißen kann, kann er auch dafür gerade stehen.

  6. Ich wußte es, kein Funken Charakter 🙂


    Nur zur Aufklärung für alle. Der einzige, der hier dumm ist und lügt, ist Spamer Tino. Denn ich weiß, wer hinter „fritzbleibtreu“ steckt.

    Tja, Beleidigungen, Bedrohungen, direkt beim Lügen erwischt… Ich würde sagen, dumm gelaufen.

    • Dann ist er wenigstens beschäftigt und wird diesen Blog in Ruhe lassen. Er wird dann einen weiteren Strurm laufen, aber nicht gegen uns, sondern gegen die pöhsen Verlage, die sein „Buch“ nicht verlegen wollen. Die zwei, drei Maskus die das lesen wollen; denen kann er das „Werk“ auch als Dokument per Mail schicken.

    • Nimmst du das etwa ernst? 😀
      Es hat doch jetzt wirklich jeder sehen können, was von seinen Äußerungen zu halten ist. Er kann ja nicht mal schreiben.

    • Die bösen feministisch indoktrinierten Verlage, die sich nicht trauen Wahrheiten zu verlegen, weil ihnen ja auch das Geld wichtiger ist (Möchtegern-Kapitalismuskritik macht sich immer gut) und die lieber Kastrationsanleitungen verkaufen. Oder so. Hach ich sehs schon vor mir…

  7. Also, ich bin fürs veröffentlichen der Daten. Wenn sich jemand für mich ausgibt, dann will ich verdammt noch mal wissen, wer das ist.

  8. Also, ich bin echt gespannt auf das Buch. Hoffentlich hat es eine gute Lektorin, die wenigstens die Rechtschreibfehler ausmerzt … 😉

    … aber ich tippe doch eher auf Eigenverlag …

  9. @ Maren
    zu deinem Beitrag bei Christian, in dem du auf tinos diverse unterirdischen Aktivitäten hier und in anderen feministischen Blogs hinweist, antworte ich dir mal direkt hier im Strang, wo das thematisiert ist.
    Ich denke, dein Einwand wird dort bestenfalls von sehr geringem Interesse sein. Das Thema hier hat bis auf wenige Ausnahmen auch niemanden von jenen interessiert, die weiterhin mit ihm diskutieren. Kritikwürdige Äußerungen in anderen Blogs werden dort nämlich nur mit Interesse verfolgt, wenn sie zum Feminismusbashing einladen. Dass sich der Troll damals schon in Lucias ehemaligem Blog so unterirdisch ausgetobt hat, hat auch niemanden interessiert. Aber wenn die Mädchenmannschaft Beiträge zensiert oder andere feministische Bloggerinnen ihrem Ärger über die Diffamierung Homosexueller Luft machen, das ist dann schlimm und ein Beweis für die Schlechtigkeit des Feminismus. Dafür werden dann sogar extra Stränge geöffnet und erwartet, dass man sich doch mal kritisch dazu äußern soll…
    *facepalm* Ich glaub es hackt.

  10. Hach ja, da ist man mal ein paar Tage nicht online aktiv, sondern wendet sich verstärkt den schönen Dingen des realen Lebens zu, da scheinen bei anderen Elementen wieder mal sämtliche Sicherungen durchzubrennen. Da hat es wohl jemand nicht ertragen, dass anderen Menschen die Feiertage zufrieden mit netten und geliebten Menschen verbringen durften, während mit einer asozialen Frustbacke wie ihm niemand was zu tun haben wollte. Da wird der Frust über das eigene verkackte Leben im Suff ertränkt und sich in altbekannter Weise hemmungslos ausgelassen.

    Zuvor eine Anmerkung dazu. Wie dumm muß man eigentlich sein, zu glauben, dass ich mich von dieser kleinen dreckigen Ratte mundtot machen lasse? Hat der mit seinem verkümmerten Hirn immer noch nicht verstanden, dass das bestenfalls dafür taugt, ihn als das vorzuführen, was er ist (was ich hiermit tue)? Wem will er damit einen Gefallen tun? Seinen angeblichen Freunden, den Männerrechtlern? Die einzigen, denen er damit nützt, sind Feministinnen. Also bitte, nur weiter so. Da kann er auf anderen Blogs, wo er Narrenfreiheit hat, den sachlichen Diskutanten simulieren wie er will. Ich zeige der Welt gern, wie er wirklich tickt, wenn er seine Maske fallen lässt. 😉

    Also Ladys and Gentlemen, ich präsentiere die neusten Glanzstücke des dummen, feigen und asozialen Lügners, Gewaltfetischisten und Trolls tinobastisebamaxsebastian.

    Screenshot2012_12_26_00_44_03.

    Screenshot2012_12_26_00_44_50.

    Das können wiedermal vor allem hartnäckige Leugner und Verharmloser des kranken misogynen Hatespeech auf sich wirken lassen.

    • Interessant, wie der Tino seine Feiertage verbringt. Sitzt mit seinem gynophobischen Arsch vor dem PC, zwitschert sich einen Schnaps nach dem anderen und beleidigt und bedroht Feministinnen im Netz. Das nenne ich besinnliche Weihnachten^^

      Der Typ ist so ne Witzfigur…

  11. Ich hätte gerne so richtig viel Geld und Zeit, dann würde ich all diesen Arschlöchern ihre Rente unterm Arsch wegklagen.

    Schon lächerlich, wenn man sich sowas nur online traut.

    • Es sind eben nur Phantasien eines feigen Lügners. Aber ist doch interessant zu sehen, was in so einem Kopf schief läuft oder?

  12. @ Onyx

    Der Typ ist einfach nur ERBÄRMLICH!

    Aber ich finde Deine souveräne Reaktion sehr gut.

    Ich denke, damit machst Du auch anderen Personen (egal welches Geschlecht, sexuelle Orientierung, Herkunft etc.) Mut, die im Netz von irgendwelchen irrationalen Hassattacken belästigt werden.

  13. Meine Güte -so lange habe ich mich nicht um Maskulisten geschert und nun gibt’s die immer noch…..

    In der ARD gibt’s demnächst ein Radiofeature „Maskuline Muskelspiele“

    http://web.ard.de/radio/radiofeature/#awp::?page_id=2850

    In den Kulturprogrammen der Öffentlich-Rechtlichen findet sich immer wieder die eine oder andere Perle (die dann leider kaum jemand hört) – wobei ich natürlich auch nicht weiß, ob es sich hier um eine handelt.

  14. Hate Speech und Trollerei beschränkt sich nicht „nur“ darauf, aggressive Hasskomentare gegen meine Person zu richten. Nein, jetzt wird auch mein Name dazu benutzt, andere zu belästigen, wie sich heute bei Maren gezeigt hat. Dieser Mist stammt selbstredend NICHT von mir. Ich weiß nicht, was im unterbelichteten Hirn solcher Leute vorgeht, aber vermutlich genau gar nichts.

  15. Pingback: Der Dreck vor der eigenen Tür ist immer sauberer | Gedankensalat...

  16. „Nun weiß ich nicht, was manche Professorinnen so lehren.“

    Schoppe hat in seinem Artikel doch klar gemacht, dass er sich auf die Forderung von Gender Professorinnen bezieht, die den Anteil der Männer in der Gesellschaft auf 10% reduzieren wollen. Derartiges habe ich im Maskulismus nun noch nicht gelesen.

    Und die Gegenbelege, die du bringst, sind keine gesellschaftspolitischen Forderungen, sondern persönliche Bedrohungen und ein über extremer Feministinnen Hasser. Ich gebe dir ja recht, dass das in vielerlei Hinsicht noch schlimmer ist. Aber das sind meiner Ansicht nach Äpfel und Birnen.

    • @ Luca

      Würde es dir was ausmachen, deine Kommentare in die Stränge zu platzieren, auf die sie sich auch beziehen? Ich will hier kein Durcheinander haben. Danke.

  17. Der Mülleimer des Blogs hat mal wieder Futter bekommen

    screen
    Da hält sich jemand für „anständig“, und teilt daher nur vermeintlich unterschwellig mit, dass er mir eigentlich den Tod wünscht. Reizend, diese Antifeministen. Immer wieder reizend. Mit dem verstehenden Lesen scheint er es auch nicht so zu haben. Daher halluziniert er ein „frenetisches Feiern über den Tod junger Menschen“ in meinen Artikel. Tja so ist das. Wer selbst nur Hass sät, sieht auch bei anderen nichts anderes. Jedenfalls kann ich ruhigen Gewissens sagen, dass ich weit humanistischer bin als diese Flöte mit ihrem Hassgeifer.
    Die Werbung hab ich natürlich deswegen auch unkenntlich gemacht. Hier werden keine Seiten beworben, die Hass und Hetze schüren.

    • Männerstreik ist auch nur so ein Idiot, der von den Frauen zu wenig Liebe und Anerkennung bekommen hat.

      Es gibt unter den Maskulisten tatsächlich Männer, die es mit ihrem Engagement für Männerrechte ernst meinen, weil sie selbst mit Benachteiligungen zu kämpfen haben, siehe Wortschrank.

      Und gibt es natürlich Leute wie Männerstreik, die so tun, als wären sie humanistisch und an Gleichberechtigung interessiert, aber beim genaueren Hinsehen stellt sich heraus, dass es ihnen nur ihre persönliche Abrechnung und ihr gekränktes Ego geht.

    • Natürlich gibt es da auch welche, die es ihrerseits ernst meinen, und die man auch ernst nehmen, und sogar mit ihnen reden kann. Wer behauptet, dass ich das anders sehe, der lügt kackendreist, kann nicht lesen oder ist einfach nur grenzenlos dumm. Dass die normalen Leute meistens leiser sind und man die blökenden Großmäuler dadurch eher wahrnimmt, ist halt doof, irgendwie.

  18. Huch, da ist ja was Neues O.o

    Junge Junge, ist das noch abstoßend oder schon bemitleidenswert? Ich weiß es nicht
    Hauptsache, es wird bei der nächsten Gelegenheit wird ein auf „seriös“ und „sachlich“ getan und nur diese blöden Femanzen müssen immer alles zensieren und kommen mit Kritik nicht klar – überzeugend das.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s