Flirtcoach kritisiert PU-Szene

Da es ja immer gern heißt, dass nur Feministinnen PU kritisieren, weil wegen Sexfeindlichkeit und Machtumkehr und … ja keine Ahnung, was diese Kasper sich immer ausdenken, hier ein Interview mit einer Flirtrainerin, bei der die Szene auch nicht glanzvoll wegkommt.

Sie kennen den Begründer der Pick-Up-Community persönlich. Wie sieht er die Entwicklung, die PUA-Szene genommen hat?
Er fragt sich schon manchmal, was er da eigentlich geschaffen hat. Er arbeitet inzwischen auch ganz anders, hat zu seinen Schulungen eine Frau hinzugezogen. Mit Pick-Up hat das, was er heute macht, nicht mehr viel zu tun.

Es ist interessant zu sehen, dass selbst Gründer der Szene mit ebendieser nicht mehr viel anfangen können. Aber kein Wunder, wenn selbsternannte Experten lieber durch unseriöse, sexistische und frauenfeindliche Attitüten glänzen als durch seriöse Hilfsangebote für verunsicherte Menschen.

Was halten Sie von Julien Blancs berüchtigten Videos?
Die sind in meinen Augen nichts als der dämliche und gefährliche Versuch eines Marketing-Gags.

Das hat man häufiger gehört. Ein PR-Gag. Wie lustig. Ich weiß nicht was damit bezweckt werden sollte, aber wer Videos, in denen offen Gewalt an Frauen als gute Flirtstrategie propagiert wird, als gutes Marketing betrachtet, für den sind wohl auch Dokumentationen über gequälte Tiere in der Massentierhaltung gute Werbung für McDonalds.

Und die Pick-Up-Artist-Szene allgemein? Alles brave Lämmer neben dem großen bösen Wolf Blanc?
Natürlich nicht. Auf der einen Seite gibt es in der Szene sehr viele Männer, die unsicher sind oder verletzt und enttäuscht wurden. Ihnen kann Pick-Up helfen, überhaupt mit Frauen ins Gespräch zu kommen. Auf der anderen Seite sind Glaubenssätze, die in dieser Welt kursieren, dass Frauen Männer durch Dramen manipulieren wollen oder dass sie selbst nicht wüssten, was sie von einem Mann wollen, weit verbreitet. Ebenfalls als Problem sehe ich die küchenpsychologischen Kategorisierungen, die vorgenommen und als Wissenschaft verkauft werden, obwohl sie jeder wissenschaftlichen Grundlage spotten.

Thats the Point. Wobei man nicht vergessen darf, dass auch unsichere Männer keine Flirtseminare brauchen, um auf Frauen zuzugehen. Eine seriöse Therapie zur Persönlichkeitsentwicklung und zum Abbau von starken Unsicherheiten wäre da weit empfehlenswerter, da diese auch in anderen Bereichen dauerhaft nützlich sein können und nicht nur falsche Versprechen abgeben, man könne danach alle Frauen verführen.

Was zum Beispiel?
Vor ein paar Jahren erschien ein vom Mainstream wenig, von der PUA-Szene jedoch umso mehr beachtetes Buch, in dem der Autor, der seine Autorität übrigens nicht weiter belegte, Frauen in „mit hohem Selbstwert“ und „mit geringem Selbstwert“ einteilte, die Anzeichen dafür willkürlich festlegte und den richtigen Umgangston für die jeweilige Kategorie lehrte. Damit geschieht natürlich viel zwischenmenschlicher Blödsinn, es kann aber auch echter Schaden angerichtet werden.

Das klingt schon sehr nach „Venus küßt Amor“. Auf diesem Blog werden derartige Kategorisierungen ausführlich vorgenommen. Fernab jeglicher Sachlichkeit und mit einem hohen Grad an Sexismus versehen werden konstruierte Dialoge vorgestellt, die angeblich zum Erfolg, also zum Sex geführt haben, oder garantiert führen werden….
Ob davon überhaupt irgendwas der Wahrheit entspricht, darf getrost bezweifelt werden.

Auch in der deutschen PUA-Community?
Ich kenne einen Fall, in dem es zu einer massiven Grenzüberschreitung kam. Eine Freundin fühlte sich von einem Pick-Up-Artist missbraucht. Ich weiß nicht genau, was passiert ist, aber sie war danach vollkommen fertig und meinte, sie habe das nicht gewollt, er hätte aber einfach weitergemacht. Der PUA selbst meinte, er wüsste auch nicht, was ihr Problem sei, der Sex sei einvernehmlich gewesen, aber natürlich habe er sich gewundert, warum sie nachher heulte.

Es ist kein Geheimnis, dass in der PU-Szene ein hohes Potential an Mißbrauchsgefahr besteht. Wer den bekundeten Unwillen einer Frau ignoriert und sie dahingehend manipuliert, dass sie letztlich aufgibt und alles mehr oder weniger willenlos über sich ergehen lässt, muß sich den Vorwurf des Mißbrauchs schon gefallen lassen. Schon klar, dass das keiner von denen gerne hört. Die Wahrheit tut eben manchmal weh.

Offenbar hat er doch nicht so viel Erfahrung mit Frauen.
Natürlich nicht, zumindest keine, die auf einer tatsächlichen Verbindung beruhen. Ein Mann, der mit Frauen immer nur einmal Sex hat, lernt ja wenig dazu. Die bleiben im Sex technisch und verhalten, weil sie sich nicht gehen lassen wollen. Darunter liegt oft eine schwere eigene Verletzung, die kann aber nicht geheilt werden, wenn man oberflächliche Kontakte, Sex und Aufmerksamkeit als Schmerzmittel einsetzt, anstatt das wahre Problem anzugehen. Das schadet beiden: Der Frau und dem Mann. Seine eigene Verletzung vertieft sich, während er kaum Warnsignale mitbekommt, da er hauptsächlich um sich selbst und seine Betterfolge kreist. Ich fragte diesen PUA, ob er ausschließen könne, dass so etwas wie mit meiner Freundin schon einmal mit einer Frau passiert sei. Er konnte es nicht.

Ein interessanter Punkt. Wer Sexpartner wechselt wie Unterhosen und tiefere Bindungen meidet, Menschen also auch nicht wirklich kennenlernt, kann vielleicht Kerben schnitzen. Das sagt aber nichts über qualitative Fähigkeiten aus. Wer nur sein Schema F fährt und nicht auf andere Menschen eingeht, lernt nichts dazu und will es offenbar auch nicht.

Gibt es auch Männer, die aus der Szene wieder aussteigen?
Ja, ständig. Es gibt viele Männer, die nur kurz bleiben und durch die Szene lediglich den Impuls bekommen, ihre Enttäuschungen zu überwinden und überhaupt wieder Kontakt zu Frauen zu knüpfen. Sie sind schnell wieder weg, meist nach ein paar Monaten und nicht selten, weil sie eine Beziehung begonnen haben. Kurzfristig kann Pick-Up durchaus motivieren und hilfreich sein. Andere kommen nach ein, zwei Jahren drauf, dass Pick-Up nach der reinen Lehre – also Aufreißen, Sex haben, weiterziehen – sie auf Dauer nicht glücklich macht. Ich treffe immer wieder Männer, die diese eingelernten Glaubenssätze wieder abtrainieren wollen. Sie wollen wieder unbefangen auf Frauen zugehen lernen.

Kann ich mir sehr gut vorstellen. Nach der anfänglichen Faszination, angeblich jederzeit die schönsten Frauen rumkriegen zu können, kommt doch wieder die Realität durch und man erkennt, dass das nicht der goldene Weg ist, der einen auf Dauer glücklich macht.

Hat die Diskussion um die PUAs denn auch gute Seiten?
Ich finde gut, dass diskutiert wird. Es braucht ein Korrektiv innerhalb der Szene. Ich hoffe, dass der Fall Julien Blanc dazu führt, dass die Community sich auf gewisse Grenzen einigt.

Jepp, das sehe ich genauso. Ich werte es positiv, dass es große Diskussionen um Blanc & Konsorten gibt und die Leute erkennen, dass vieles, was dort teuer verkauft wird, nichts mit seriöser Persönlichkeitsentwicklung zu tun hat, sondern mit einem gefährlichen Ego-Trip aufgrund persönlicher Rachefeldzüge, und schlichter Geldabzockerei.

Wie mag es wohl mit Julien Blanc und seiner Firma RSD weitergehen?
Schwer zu sagen. Im Moment will keiner mehr an ihnen anstreifen und das ist vielleicht nicht das Schlechteste. Fragt sich allerdings, wie ihre Verkaufszahlen aussehen. Aber will man Männer, die sich durch eine derartige Werbeaktion angesprochen fühlen, überhaupt im Seminar sitzen haben?

Gute Frage…

5 Kommentare zu “Flirtcoach kritisiert PU-Szene

    • Würde ich auch machen, wenn ich erkennen würde, dass das, was ich irgendwann mal mit guten Absichten ins Leben gerufen habe, nicht das Nonplusultra ist, und sich das allgemein in eine falsche Richtung entwickelt, weil es von Anderen für ihre Egotrips mißbraucht wird.

  1. Pingback: PUA Julien Blanc gibt wieder Seminare | Gedankensalat...

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s