Pick Up und sexuelle Gewalt

Die Geschichte von @ Stella aus dem Strang „Lest PU-Webseiten“ wollte ich noch mal gesondert betrachten, und zwar unter dem Gesichtspunkt, wie eng die Themen Pick up und sexuelle Gewalt miteinander verknüpft sind. Auch wenn es vehement abgestritten wird, und beschworen wird, es ginge nur um Verführung, ist doch hinlänglich bekannt, dass PUpper kaum Grenzen kennen, um an ihr Ziel zu kommen. Mit Lügen, hinterhältigen Tricks und billiger Hobbykellerpsychologie werden Frauen manipuliert, ihre Unsicherheiten ausgenutzt, ihr Ego gezielt abgewertet. Damit gehen sie auch ganz offen um, denn sie halten es für ein legitimes Vorgehen und sind überzeugt, dass eine unsichere, selbstkritische Frau eh nicht weiß, was sie will, also muß man ihr zeigen, was sie wollen soll. Weil das findet sie dann ganz toll. Oder so.

Das Thema der sexuellen Gewalt wird in diesen Kreisen gern ausgeblendet. Lieber wird immer wieder behauptet, dass Frauen ja dominante Männer mögen, die sich einfach aktiv nehmen, was sie wollen und nicht lange rumfragen. Dass das eine gefährliche Grauzone ist, dürfte spätestens dann klar sein, wenn so eine überrumpelte Frau, wie in Stellas Fall, im Nachhinein mit sich selbst zweifelt, was das eigentlich war und warum sie sich so scheiße fühlt. Alle Beteuerungen von PU-Seite, es ginge nur darum, sich für Frauen interessant und attraktiv zu machen und Frauen sollen sich in seiner Gegenwart wohlfühlen, verpuffen im Nichts, wenn man sieht, wie hoch das Mißbrauchspotential ist. Sämtliche typischen PU-Methoden bauen ja darauf auf, Frauen dazu zu bringen, sich schlecht zu fühlen, auch wenn genau das Gegenteil behauptet wird. Denn PUpper fühlen sich offenbar immer so ein bisschen wie Sugar Daddys, die sich einbilden, Frauen erziehen zu müssen. Und wenn sie nicht brav sind, müssen sie eben bestraft werden. Auf einem der vielen unsäglichen PU-Blogs wird sogar ein Vergleich mit Hundeerziehung herangezogen. Deutlicher kann man nicht machen, welchen Stellenwert Frauen für PUpper haben. „Nicht brav“ heißt in dem Fall übrigens lediglich, sich irgendwie anders zu verhalten, als er es wünscht, dh in erster Linie: zu wenig interessiert. Hier bedient sich der PUpper mehrerer Möglichkeiten:
Entweder bleibt er aufdringlich unter der vermeintlichen Prämisse, dass sie ihre Meinung schon noch ändern wird, wenn er nur hartnäckig genug bleibt. („eskalieren“)
Oder er wendet sich anderen Frauen zu, in der Hoffnung, dass sie dann eifersüchtig wird und doch Interesse an ihm zeigt, oder zumindest erstmal verwirrt ist, was dieses Hin und Her soll. Denn Verwirrung/Selbstzweifel/Unsicherheit einer Frau ist immer gut. Die trauen sich weniger zu, die wehren sich nicht, die zögern und zweifeln. Das lässt sich gut ausnutzen. („Freeze Out“)
Oder aber, falls er tatsächlich checkt, dass er keine Chancen hat, wird er zum Fuchs, dem die Trauben zu hoch hängen. Denn eine Ablehnung einer Frau wird auch gern damit quittiert, die Frau in dem Fall abzuwerten und zu pathologisieren, dass sie ja eh nicht gut genug für ihn war. („next“) Mit der abstrusen Begründung, dass eine Frau, die so einen tollen Typen nicht will, nur sexuell gestört sein kann.

Wenn wir das nun in den Zusammenhang mit sexueller Gewalt bringen, wird bei genauerer Betrachtung deutlich, wie schnell es zu ungewollten Übergriffen kommen kann. Wenn man bedenkt, dass so ziemlich alle namhaften Gurus beschwören, dass man das Nein einer Frau nicht ernst nehmen muß, weil sie es sich in 10 Minuten anders überlegen kann, wird auch klar, dass PUpper keine Grenzen respektieren und Übergriffigkeiten sind Tür und Tor geöffnet. Man kann also unterm Strich sagen, dass PUpper aus normalen Männern Täter machen. Das mag eine provokante Aussage sein, die aber durchaus einen realistischen Kern hat. Tja. Wessen Schuld ist das wohl?

Ein beliebtes „Gegenargument“ ist die Behauptung, dass Männer das so machen müssen, weil Frauen das erwarten, weil es sonst zu gar keinem Flirt und keiner Annäherung kommen könne. Dazu sag ich nur: Was.für.ein.unlogischer.Scheiß! PUpper schwören doch sonst immer darauf, es bei möglichst vielen Frauen zu versuchen, wenn es bei einer nicht klappt. Was soll also dieser kranke Müll, die eine Frau weiter zu belästigen, wenn sie Nein gesagt hat? Sollen sie halt zur nächsten gehen und sich geschickter anstellen, oder zwischendurch mal duschen und Zähne putzen und ihre bescheuerten Baggersprüche stecken lassen, dann klappt es vielleicht besser.

Ein weiteres Phänomen, das recht deutlich macht, wie PUpper mit sexueller Gewalt umgehen, sind die Reaktionen, sobald von einer sexuellen Gewaltsituation berichtet wird. Statt die betroffene Person ernst zu nehmen, wird verharmlost, was das Zeug hält und auch gern Spekulationen in den Raum gestellt, ob es nicht einfach nur harter Sex gewesen sei. Schließlich gebe es ja Frauen, die das ganz toll finden. Wird übrigens auch vor Gericht schon mal so gemacht. („“Vergewaltigung” dürfe man nicht nennen, was da passiert sei, sagte Verteidiger Eberhard Schulz. “Es gibt auch junge Frauen, die sind sexhungrig”). Solche Formen des Victim Blamings sind Wasser auf die Mühlen von PUppern und ein Zeichen eines hochgradig sexistischen Weltbildes, in dem sexuelle Gewalt mit sämtlichen Vergewaltigungsmythen bewertet wird, die es gibt.
Kleine Übersicht?
Vergewaltigungsmythen
Die Parallelen zu Aussagen von PUppern dürften schwer übersehbar sein.

77 Kommentare zu “Pick Up und sexuelle Gewalt

  1. „Sie ist doch freiwillig mitgekommen“ klingt sehr nach „Du bist doch freiwillig hier hingekommen, du hättest doch wissen, dass das passieren könnte.“ Das ernniert mich immer daran, als ich damals sexuell belästigt wurde -.-

    • Genau darauf zielt die PU-Masche ab. Wenn sie hinterher sagen können, „sie hat doch freiwillig mitgemacht“, sind sie aus dem Schneider. Darum ist ihnen jedes Mittel der Manipulation recht, um den Willen/Unwillen/Entscheidungsfähigkeit der Frau zu beeinflussen. Auch Alkohol. Je unsicherer und zögernder eine Frau ist, desto leichteres Spiel haben sie. Genau so machen es Vergewaltiger auch. Na sowas.

    • Mit genau den oben aufgeführten Vergewaltigungsmythen wurde auf meinen Einwand, dass das keine Verführung war, was ich mit einem Pickupper erlebt habe, reagiert.
      Hab so einen Idioten nachdem ich davor unzählige Male klare Ansagen gemacht habe, dass ich für schnellen Sex nicht zu haben bin, zum nach der Disco weiter feiern in meine Wohnung gelassen. Meine Nachbarin und ihr Freund, die das sogar vorgeschlagen hatte, kamen nicht nach, weil sie sich übergeben hat und ich hatte eine Horrornacht mit diesem frauenverachtenden Abschaum, der 3,5 Stunden gebraucht hat, um einzusehen, dass mein Nein, Nein heißt. Genau genommen, ist er erst gegangen, als er dachte, nun hätte er mich unterworfen und ich würde daran zweifeln, dass er mich will, während ich mittlerweile Mitleid mit ihm hatte, weils einfach krass peinlich war.
      War natürlich alles meine Schuld…laut Pick up Forum.
      Bin nicht im klassischen Sinne auf ihn reingefallen, sondern dachte er wäre gefährlich…
      Das hat die Situation noch komplizierter gemacht, aber auch gezeigt wie unfassbar empathielos und skrupellos diese Typen sind.
      Er dachte, er hätte durch NLP eine emotionale Bindung zu mir hergestellt, das hatte aber nicht geklappt und ich habe stundenlang versucht diesen notgeilen Typen zu besänftigen, weil ich dachte, der wird über mich herfallen.

    • In seiner Hybris hat der Typ natürlich alles für Tests und Manipulationsversuche meinerseits gehalten. Nicht mal dass ich gezittert habe und zu ihm gesagt habe, dass ich glaube, dass er mich vergewaltigen will, war für ihn als eindeutiges Nein zu verstehen.
      Aber dank den Frauenverstehern im Pick up Forum weiß ich jetzt, dass ich eigentlich vergewaltigt werden wollte….-.-

  2. Übrigens scheine ich ja damit:

    „Ach herrje, das riecht ja förlich nach PickUp“

    Natürlich ist es das. Und natürlich gibt es Blitzbirnen, die das abstreiten werden. Lustigerweise sehen die sonst nicht nur in jeder erfolgreichen Eroberung PU, sondern quasi in jeder noch so harmlosen zwischengeschlechtlichen Interaktion.
    “Sie hat ihn angelächelt und 2 Sätze mit ihm gesprochen. Das ist der Beweis, was für ein tolles Game und Status er hat!”. Oder so. Das ist dann alles Pick up. Wenn der Schuß aber nach hinten losgeht und der Typ einfach nur scheiße und übergriffig/gewalttätig ist, hat es natürlich gaaar nichts mit Pick up zu tun. Totale Verlogenheit, wohin man guckt.

    voll ins Schwarze getroffen zu haben. Christian behauptet ja jetzt tatsächlich:

    „Aber klar, gerade bei Onyx und co ist einfach jedes schlechtes Erlebnis Pickup. Ende gelände. Ist ja auch einfacher“

    Er projiziert wiedermal elegant seine eigenen Macken auf andere. Im Gegensatz zu seinen Behauptungen gehe ich davon aus, dass ein gewisser Prozentsatz (vermutlich ein sehr kleiner, aber immerhin) an „Flirttrainern“ nur beste Absichten haben, auch wenn sie meist beschissen umgesetzt werden. Er verfällt aber in seine typische Abwehrhaltung, wenn ein negatives Erlebnis mit PU in Verbindung gebracht wird. „D-D-D-Das KANN nicht sein!!!drölf Niiiiemals ist das Pick up!!!“

    Dagegen ist bei ihm & Konsorten wie oben beschrieben JEDER NOCH SO BESCHISSEN HARMLOSE UND UNSEXUELLE KONTAKT auf jeden Fall Pick up, und damit will er dann bewiesen haben, dass es eben immer funktioniert. #megafacepalm

    Und der lustige „emannzer“ ist einer dieser Lemminge, die auf das verlogene Dogma von Pick up reingefallen sind „dass Frauen in einem besseren Zustand zurückgelassen werden, als man sie vorgefunden hat“ (was übrigens groteskerweise auf dem asozialen Venusblog beworben wird. Da sieht man schon, was davon zu halten ist. Genau nichts.

    Antifems können so lustig sein. Wie verzweifelt sie an ihren Heiligtümern festhalten wollen, wenn Kritik an ihrem Weltbild rüttelt.

    • Das erinnert mich auch daran, als Christian in seiner, äh, „Analyse“ meines PU-Artikels doch einerseits behauptete, keiner dieser Typen hätte PU-Tricks angewandt, gleichzeitig aber johlend in die Hände klatschte, als er glaubte, insgeheim wäre ich ja doch voll auf die Typen abgefahren. Das leitete er bei Depp 1 daraus ab, dass ich mit ihm Dart gespielt hätte (tatsächlich hat mich ein anderer Gast, den ich kannte, gefragt ob ich mitmachen will und dieser Idiot hat halt auch mitgespielt) und bei Depp 4 daraus, dass ich nach seinem katastrophalen Einstieg weiter mit ihm geredet habe. Dabei schreibe ich ganz eindeutig, dass mir bei dem Typen seine PU-Masche direkt ins Gesicht gesprungen ist und ich einfach nur deswegen geblieben bin, weil ich aus Neugier wissen wollte, was da wohl noch kommt. Logik, please?

    • Seit wann hat Christian was mit Logik am Hut? Er ist ein unreifer Kindskopf, der lieber wie ein 5jähriger darüber triumphiert, dass ich nicht gleich beim ersten Satz erkannt habe, dass es PU-Gedöns ist, als mich der Typ im Supermarkt angelabert hat. Dass ich den rein optisch auch nicht unattraktiv fand, war für diesen Kasper Beweis genug, dass PU eben ganz toll funktioniert. Dass der aber im Gegenteil mit seinem PU-Gesülze am Ende alles versaut hat, hat er natürlich nicht kapiert.
      Aber einer, der sich richtig assi und übergriffig verhält, da ist kein Stück PU dran, natüüürlich nicht. Ey, wie kann man so blind und treudoof sein? Eigentlich sollte einer, der stolz berichtet, dass er Frauen betrunken macht, um sie endlich ficken zu können, weil die nüchtern nicht mitmachen, einfach mal schamhaft seine Fresse halten. Aber wer sich selbst am liebsten reden hört, checkt sowas eh nicht.

    • Das Problem ist, dass die gesamte Philosophie von PU genau dieses Verhalten fordert, fördert und begünstigt. „Sei forsch. Sei dominant. Du bestimmst, wann und wie es zum Sex kommt. Zeig dass du sie willst und nimm dir was du willst. Behandle sie scheiße und sie wird dich lieben. Mach sie klein, dadurch wirst du groß. Jedes Nein ist ein Shittest. Nimm sie nicht ernst, sondern durch. Das ist voll männlich. Frauen wollen das so“
      Ist doch nur logisch, dass verwirrte Seelen, die so einen Dreck ernst nehmen, daraufhin meinen, dass Belästigungen und Schlimmeres ja nur halb so wild seien.

    • Dieses ganze Gedankengut ist gemeingefährlich.

      Es erinnert mich an eine Folge von Criminal Minds, in der der Mörder seine Opfer durch solche Maschen anlockte und ermordete. Sie haben dann mit den Typen gesprochen, der diese „Kurse“ gab, wo der Täter diese „Tricks“ und „Tipps“ gelernt hatte. Ich erinnere mich daran, was der eine Profiler sagte: „Wisst ihr, was der hier macht? Er bildet Serienmörder aus!“

      Nun, soweit muss man jetzt nicht gehen, die wenigsten PUAs werden tatsächlich zu Mördern – aber eine Richtung zu übergriffigen Verhalten ist unübersehbar und sie wird geschürt, gefördert und gerechtfertigt, verharmlost und beschönigt ja sowieso. Und diese Menschen fühlen sich dann ja nicht mal schlecht dabei, weil sie daran ja nichts Schlimmes finden. Selbst, wenn es nicht zum Äußersten kommt: Opfer dieser Maschen werden billigend in Kauf gekommen und verhöhnt, bzw als Kollateralschäden hingekommen, den man mit einen Schulterzucken begegnet. Igitt.

  3. Eine größere Keule, als PickUp mit sexueller Gewalt in einen Topf zu werfen, haste wohl nicht gefunden?
    Was dieses „Freeze Out“ angeht, so schreibt dazu der Verführungscoach Maximilian Pütz und sein Co-Autor Arne Hoffmann:

    „An dieser Stelle möchte ich allerdings noch auf eine ver-
    führungsmethode eingehen, die Journalisten mit großer
    Begeisterung zitieren, weil sie die Pick-up-Bewegung in
    einem schlechten Licht dastehen lässt: der vor allem von
    dem Pick-up-Künstler Mystery propagierte sogenannte
    »Freezc out«. Hierbei wird Männern geraten, dass, wenn
    die Frau, mit der sie schlafen möchten, doch keine Lust
    auf Sex hat, sie sich komplett von dieser Frau abwenden
    und beispielsweise ihre Mails checken sollen. Das verur-
    sache bei der betreffenden Frau Verlustängste und Minder-
    wertigkeitsgefühle, die dann dazu führen sollen, dass sie
    doch mit dir schläft. Das mag funktionieren. Aber nur weil
    eine Methode »funktioniert«, um an ein bestimmtes Ziel
    zu kommen, ist sie nicht automatisch richtig. Arne und
    ich sind der Auffassung, dass auch beim Verführen von
    Frauen moralische Aspekte beachtet werden sollen. Wer
    eine Frau seelisch fertigmachen muss, damit sie ihn ran-
    lässt, der hat nicht nur die Grundgedanken der Verführung
    missverstanden, sondern bei dem läuft etwas grundsätz-
    lich falsch.“

  4. Wenn die Geschichte von „Stella“ wahr ist, dann wahr es wohl eine Vergewaltigung. Aber was hat das nun mit PU zu tun? Natürlich wollen Männer mehr Sex als Frauen. Das macht es halt notwendig Frauen zu verführen. Wo liegt da der grundsätzliche Schaden?

  5. @ uepsilonniks

    Eine größere Keule, als PickUp mit sexueller Gewalt in einen Topf zu werfen, haste wohl nicht gefunden?

    Man muß nun wahrlich keine Keule suchen, um das Mißbrauchspotential bei PU zu erkennen. Es sei denn, man ist völlig blind.
    Schau dir die typischen Vergewaltigungsmythen an. Viele davon werden so oder so ähnlich auch von PUppern vertreten und verteidigt. Das ist kein Zufall.

    • Jeder, der einen fremden Menschen anspricht, und verführen will, betreibt PickUp. Dabei ist es egal, ob er nun tausend Bücher zum Thema gelesen oder irgendwelche Anmachsprüche („Wer lügt mehr? Männer oder Frauen?“) auswendig gelernt hat, oder „einfach so“ an die Sache herangeht; vielleicht den Begriff „PickUp“ noch nicht mal kennt.
      Ich war mal bei einer Kontaktbörse (ElitePartner) angemeldet, aber Sorry, Internet-Kontaktbörsen sind sch.. äh, mangelhaft. Wer tatsächlich „Elite“ ist, hat es nicht nötig, sich bei einer Kontaktbörse anzumelden, da er so schon genügend Möglichkeiten hat, zu einer Beziehung zu finden – die Benennung ist ein Lügenmärchen.
      Der Königsweg ist, dass man einen Menschen sieht, den man attraktiv und sympathisch findet, und dann auf ihn zugeht und anspricht. Das dann aber ist PickUp.
      Dass Du vollkommen unfähig zu sein scheinst, hier zu differenzieren, spricht für sich. Ein Mann spricht eine Frau an, und Du mutmaßt, dass es sich hierbei um einen Vergewaltiger handelt (siehe dein Kommentar zu „Vergewaltigungsmythen“).
      Dass die zärtliche Sehnsucht eines Mannes etwas positives darstellen könnte, worauf sich eine Beziehung aufbauen ließe und eine Frau sich glücklich schätzen kann, Objekt dieser Sehnsucht zu sein, kommt in deinem Universum offenbar nicht vor.

    • Jeder, der einen fremden Menschen anspricht, und verführen will, betreibt PickUp.

      Ach, jetzt doch auf einmal? Also auch hier im speziellen Fall?

      Ein Mann spricht eine Frau an, und Du mutmaßt, dass es sich hierbei um einen Vergewaltiger handelt

      In dem Fall hier schon. Dürfte klar sein, oder?

      Dass die zärtliche Sehnsucht eines Mannes etwas positives darstellen könnte, worauf sich eine Beziehung aufbauen ließe und eine Frau sich glücklich schätzen kann, Objekt dieser Sehnsucht zu sein, …

      Wo siehst du im geschilderten Fall eine „zärtliche Sehnsucht, bei der sich eine Frau glücklich schätzen kann“?

      kommt in deinem Universum offenbar nicht vor.

      Lass es sein.

    • „Jeder, der einen fremden Menschen anspricht, und verführen will, betreibt PickUp.“

      Mhm. Man könnte auch sagen, dass jeder, der mit einem fremden Menschen kämpft, Kung Fu betreibt.

      „Dass die zärtliche Sehnsucht eines Mannes etwas positives darstellen könnte, worauf sich eine Beziehung aufbauen ließe und eine Frau sich glücklich schätzen kann, Objekt dieser Sehnsucht zu sein, kommt in deinem Universum offenbar nicht vor.“

      Und wo nimmst du nun das her? Naja, egal.
      Wenn ein Mann übrigens solche „zärtliche Sehnsucht“ spürt, dass die Frau sich „glücklich schätzen kann, Objekt dieser Sehnsucht zu sein“, dann leidet er laut PU an „Oneitis“.
      Ich glaube auch nicht, dass sich eine Frau „glücklich schätzt, Objekt dieser Sehnsucht zu sein“, wenn der Mann sie neggt, einen Freeze out macht, wenn sie mal keine Lust hat, Push und Pull oder was sie einem sonst so raten, dass ein PUA tun soll, damit die Frau sich nicht allzu sicher fühlt (denn wenn sie das tut, dann ist der Mann automatisch betaisiert, nicht wahr?). Jedenfalls keine Frau, die nicht darauf steht, hin und wieder heiß-kalte Gefühlsduschen ertragen zu müssen bzw. gedemütigt zu werden.

    • Wo siehst du im geschilderten Fall eine “zärtliche Sehnsucht, bei der sich eine Frau glücklich schätzen kann”?

      In diesem Fall nirgendwo. Ich sprach von der Allgemeinheit, und ich sehe in einem Mann oder Jüngling, der eine Frau anspricht, nunmal nicht automatisch einen Vergewaltiger.

    • In diesem Fall nirgendwo

      Ah ja. Wir halten also fest: Er hat sich typischer PU-Methoden bedient, und er ist ein Vergewaltiger. Dann wäre das ja geklärt.

      ich sehe in einem Mann oder Jüngling, der eine Frau anspricht, nunmal nicht automatisch einen Vergewaltiger.

      Ich auch nicht. Und ich weiß echt nicht, wo du das bei mir interpretiert haben willst, außer mit Hilfe massiver Vorurteile ggü meiner Person, die du vermutlich von den typisch feindseligen Äußerungen antifeministischerseits unkritisch aufgesogen hast. Mal ein dezenter Tipp von mir. Du solltest nicht alles glauben, was Antifeministen über Feministinnen wie mich oder andere Bloggerinnen verbreiten. Das meiste ist hanebüchener Müll. Nix zu danken.

    • Ah ja. Wir halten also fest: Er hat sich typischer PU-Methoden bedient, und er ist ein Vergewaltiger. Dann wäre das ja geklärt.

      Hm.

      Kennst Du Alice Schwarzer? Das ist die Feministin, die bei brutalsten Gewaltakten gegen Männer in Jubelrufe ausbricht.

      Um deine Worte zu verwenden (leicht abgewandelt):

      Ah ja. Wir halten also fest: Sie hat sich typischer feministischer Gedanken bedient, und sie ist eine Gewaltverherrlicherin. Dann wäre das ja geklärt.

  6. Natürlich kann mit Pickup manipuliert werden, aber genauso können irgendwelche Idioten Lügen erzählen, um einen ins Bett zu bekommen ohne je irgendwas von Pickup gehört zu haben.

    Und mal ehrlich, gewisse Methoden, die hier kritisiert werden, würde ich einem Mann nie vorwerfen. Wenn er sich nach erfolglosem Ansprechen abwendet und die Frau ignoriert (Freeze-out) wo ist da das Problem. Wenn mich als Frau der Mann nicht interessiert kann ich doch froh sein, dass er mich in Ruhe lässt. Ebenso, sollte er sich einer anderen zuwenden. Das klingt gut mich nach der typischen Nummer, zu versuchen, jemanden eifersüchtig zu machen. Und das funktioniert doch nur, wenn die Frau Interesse hat!

    • @ Miria

      Natürlich kann mit Pickup manipuliert werden, aber genauso können irgendwelche Idioten Lügen erzählen, um einen ins Bett zu bekommen ohne je irgendwas von Pickup gehört zu haben.

      Das widerspricht doch nicht der Tatsache, dass es typische PU-Methoden sind.

      Ansonst hast du natürlich Recht, dass es einer Frau egal sein kann, wenn sie keinen Bock auf ihn hat. PUpper geben da aber ganz andere Tipps. Sich nämlich genau dann abzuwenden, wenn sie eigentlich schon Interesse hat, nur noch nicht so schnell Lust auf Sex hat, oder es sich unverschämterweise im letzten Moment noch anders überlegt. Damit soll sie emotional unter Druck gesetzt werden, etwas zu tun, was sie (noch) nicht will. Das ist selbstverständlich absolut zu verurteilen. Siehe auch das was @ uepsilonniks von Pütz und Hoffmann zitiert.
      Und offensichtlich war es hier in Stellas Fall so, dass sie schon Interesse hatte, und von seinem Hin und Her-Spielchen irritiert war.

    • @Miria:
      Das mit dem „Freeze-Out“ hast Du falsch verstanden; ein Mann, der diese „Technik“ anwendet, wendet sich nicht ab sondern ganz im Gegenteil will er dich dazu manipulieren, doch noch mit ihm zu schlafen. Abwenden wäre „Nexten“, das heißt, Du wärst ihn dann komplett los.

    • Das mit dem “Freeze-Out” hast Du falsch verstanden; ein Mann, der diese “Technik” anwendet, wendet sich nicht ab sondern ganz im Gegenteil will er dich dazu manipulieren, doch noch mit ihm zu schlafen.

      Und das findest du ok?

    • Nein, wie kommst Du darauf?

      Ich lehne nicht das „Freeze-Out“ ab, sondern auch andere Manipulationen wie zum Beispiel „Cold-Reading“.

      Für mich machen solche Manipulationen auch schlicht keinen Sinn. Ich will nicht mit einer Frau zusammen sein, der ich irgendwas vorgegaukelt habe, sondern die bei mir ist, weil sie eben MICH meint, und keine Illusion, die ich ihr nur vortäusche.

  7. Ja Wahnsinn. Es ist bemerkenswert, zu welch armseligen Argumentationsstrohhalmen Christian sich immer wieder verleiten lässt, in seiner Verzweiflung, jegliche Kritik an Pick up abzubügeln. 😀

    „Daraus folgt natürlich auch, dass es kein Wunder ist, dass du Negs blöd findest, wenn du eine 5 bist.“

    Die dümmste antifeministische „Argumentation“ ever. „Logo. Wenn du häßlich bist, ist klar, dass du das kritisierst. Nur schöne Frauen stehen darüber und finden das witzig/anziehend“. Ist es nicht faszinierend, dass die erbärmlichste aller antifeministischen Diskussionsstrategien, über das Aussehen anderer Frauen, die sie nicht kennen, zu spekulieren und einfach alle häßlich zu nennen, die ihnen nicht genehm sind, gleichzeitig auch die häufigste ist? Schwach.

    „Die Strategie ist sogar darauf ausgerichtet, dich auszusortieren“

    Klassische Fuchs/Trauben-Argumentation. „Du willst nicht? Pfff, wer sagt denn, dass ich dich will. Ich wollte nur testen, ob du gut genug bist. Du bist es nicht.“ Ja sicher. Auch ne Möglichkeit, sich gegen alles zu immunisieren. Schwach.

    „Du hältst etwas für eine Pickupstrategie, was überhaupt kein Pickup ist oder dort sogar abgelehnt wird“

    Das hatten wir ja schon. Die goldene Regel unter PUppern lautet. Alles was funzt, ist PU. Alles, was nicht funzt, ist kein PU. Alles easy. Welt erklärt. So einfach gehts. Schwach.

    Also für jemanden, der sich als selbsternannter Frauenkenner angeblich schon jahrelang damit beschäftigt, ist das ne echt lahme Vorstellung.

    • Au ja, diese Argumente gefallen mir auch besonders gut. Jemand, der sich einfach nicht gerne beleidigen lässt, bzw. solche seltsamen Anmachen kindisch findet, ist einfach nicht hübsch genug, um sie geil zu finden.
      Und man spricht jemanden extra auf eine gewisse Weise an, um ihn aussortieren zu können. Das ist ja besonders spannend. LOL 😀 😀
      Die ultimative Immunisierungsstrategie gegen jegliche Kritik.

    • Nachtrag:
      Was mich vor allem interessiert, weil gewisse Strategien laut dem EvoChris ja als Ausschlussverfahren benützt werden: muss ein PUA denn einen Neg erst einsetzen, um festzustellen, ob ein „HB“ (war das nicht eine Zigarettenmarke?) eine 5 ist, oder eine 7?

    • Vor allem finde ich es sehr merkwürdig, zunächst etwas von der „Vielfalt“ bei Frauen zu schreiben, auf die Feministinnen ja abzielen. Und hinterher diese Vielfalt dann rein an Äußerlichkeiten (HB 1 bis 10) festzumachen. Also sozusagen: HB reagiert nur nicht wie gewünscht, weil sie ein HB 5 ist. Wäre sie 8, würde sie natürlich genau nach Lehrbuch reagieren.

    • Die Reaktion der Frau zeigt also erst ihre Attraktivität.

      Was für eine verquaste Logik, dieses PU 😀

    • Genauso ist es! Ich habe selbst eine negative Erfahrung mit einem Pickupper gemacht und das in einem ihrer Foren, da ich Soziologie studiere und mir mal angucken wollte, wie sie auf Konfrontation mit den Folgen ihrer Übergriff reagieren, veröffentlicht.
      Die leben komplett in ihrer eigenen Welt und merken nicht mal mehr, dass sie sich asozial benehmen. Es endete mit den typischen Abwertungen, Vergewaltigungsmythen und allerhand Respektlosigkeiten.
      Auf Kritik dürfen sie aber offiziell auch nicht sachlich eingehen, das ist dann nicht „Alpha“ und gilt als „Test“.
      Und natürlich hatte ich es angeblich nicht mit einem Pickupper zu tun, der hätte es selbstverständlich geschafft mich flach zu legen, obwohl ich es nicht will.
      Meiner Meinung nach leiden da ne Menge an narzisstischen Allmachtsphantastien und merken gar nicht wie creepy sie sich dadurch aufführen und wie unglaublich respektlos sie Frauen gegenüber sind.

  8. Ist ja schon komisch: In Margrets Bedürfnis, von einem Mann, mit dem sie nur Sex haben möchte, nicht als „Schlampe“ degradiert zu werden, gleich eine Erwartung nach einem Heiratsantrag reinzuinterpretieren, obwohl rein gar nichts davon erwähnt wurde, geht natürlich klar. Aber hier in Stellas Fall einen Zusammenhang zwischen Pick-Up und Vergewaltigung zu sehen, das kann ja gaaar nicht sein. Sicher…

    Ich denke schon, das PU diverse Männer leichter dazu bringen könnte, zu Vergewaltiger zu werden (und damit meine ich nicht dass PU = Vergewaltigung ist). Wer sowas wie Pick-Up nötig hat, ist in vielen Fällen sicherlich sexuell frustriert. Und wenn sie dann zu einem PU-Coach gehen, dafür viel Geld und viel Zeit investieren, sich ein fragwürdiges Frauenbild einprägen lassen, glauben, dass PU DAS Erfolgsrezept überhaupt ist, Sex zu bekommen, und die eigenen Erwartungen in die Höhe schießen… tja, was glaubt man wohl, was passieren könnte, wenn ein Mann mit niedriger Frustrationstoleranz und Minderwertigkeitskomplexen glaubt, er könne nun zum Schuss kommen, und sein Date macht dann plötzlich einen Rückzieher macht? Richtig, dann passiert eventuell sowas, was Stella passiert ist…

    • PickUp heißt verführen. Wer verführt, hat es nicht nötig zu vergewaltigen, weil der Verführte gerne und freiwillig mit einem ins Bett geht.
      Du kannst ja mal in ein PickUp-Forum gehen, Stellas Fall vorstellen und nachfragen.

      „Jetzt ist es so gut wie passiert!“ ja klar – solche Sprüche finden sich unter Garantie in der Hal of Fame des PickUps /ironie.

    • PickUp heißt verführen. Wer verführt, hat es nicht nötig zu vergewaltigen, weil der Verführte gerne und freiwillig mit einem ins Bett geht.

      Es ist schön, dass du so treu an die edlen, reinen und schönen Absichten von PU glaubst. Die Realität sieht aber anders aus.

    • Es ist mir sehr wohl bewusst, dass es in der PickUp-Bewegung Arschlöcher gibt; nur sind die nicht für diese Bewegung konstituierend. Wer es nötig hat, Techniken wie „Freeze-Out“ anzuwenden, hat „Verführung“ nicht verstanden – Pycho-Manipulation oder (Beinahe-)Vergewaltigung ist nicht Verführung.

    • Pycho-Manipulation oder (Beinahe-)Vergewaltigung ist nicht Verführung.

      Stimmt. Du verstehst halt nicht, dass PU quasi aus Psychospielchen besteht, oder zumindest einen sehr großen Teil ausmacht.

    • @uepsilonniks

      „PickUp heißt verführen. Wer verführt, hat es nicht nötig zu vergewaltigen, weil der Verführte gerne und freiwillig mit einem ins Bett geht.“

      Ist mir schon klar, dass es bei PickUp um Verführung gehen SOLL. Worauf ich hinweisen möchte, ist, dass PU durchaus ein Gefahrenpotenzial bietet, wenn falsche Leuten die falschen Tipps bekommen.

      „Du kannst ja mal in ein PickUp-Forum gehen, Stellas Fall vorstellen und nachfragen.“

      Und Meinung der dort anwesenden Pick-Up-Community sollte mich interessieren, weil…?

    • Worauf ich hinweisen möchte, ist, dass PU durchaus ein Gefahrenpotenzial bietet, wenn falsche Leuten die falschen Tipps bekommen.

      Das stimmt allerdings.

      Ich wehre mich allerdings dagegen, dass ein PUA automatisch der „Falsche“ ist, dem man die „falschen Tips“ gegeben hat.

    • Von „automatisch“ hat keiner was gesagt. Wer allerdings immer wieder beweist, dass er sexistisch und frauenverachtend tickt, muß sich über einen entsprechenden Stempel nicht wundern.

    • Mir wird Pickup gnerell immer unsympathischer. Zunächst fand ich es v. a. Abzocke den Männern gegenüber. Aber sowas hier ist einfach nur noch widerlich und abstossend.

      „Schreibt Eure eigenen Erfahrungen und Tipps wie man ein Target, das in einer LTR ist, trotzdem layt!“ (Übersetzung: wie man ein Ziel, das in einer Beziehung ist, trotzdem flachlegt)

      „HB: ich habe einen Freund
      Du:Was ist dir denn erlaubt zu unternehmen?

      ->Du unterstellst ihr nicht Herr ihrer eigenen Entscheidungen zu sein.
      Die passive Formulierung macht völlig klar, wer der Grund dafür ist.

      Ich selber finde man kann 2 und 3 sehr gut kombinieren 😉
      [Dein Freund hat dich ganz schön an der leine, was? Was ist dir denn erlaubt zu unternehmen?]“

      „Hab einen kurz-FR hierzu, muss dazu sagen, dass es mir aber von vornerein darum ging die beiden auseinander zu bringen, an dem Mädche habe ich an sich kein Tiefergehendes Interesse. Sie ist nur eine langjähige, sehr gute Freundinn und würdet ihr die ganze Geschichte kennen würdet ihr mich verstehen ;)“

      Ohne Worte. Oder nur eins: Bäh. Mehr kann man dazu nicht sagen.

      Nennt sich übrigens großkotzig „Boyfriend Destroyer“.

    • Aber miese Psychospiele sind doch nur die Ausnahme…!!

      Und in einer solchen „Expertenrunde“ soll man dann den Fall einer Vergewaltigung ansprechen? Um dann vermutlich Antworten wie „offensichtlich fand sie ihn ja scharf, sonst hätte sie nicht Kaffee mit ihm getrunken“ oder so ein Scheiß? Aber sonst gehts noch?

    • Oder das hier?

      Ein Brechmittel:

      „Komm mal her. Weist du ich sehe das du deinen Freund liebst, allein schon das du ihn erwähnst zeugt davon, die meisten Girls die ihren Freund verheimlichen lieben ihn auch nicht (Subkommunikation ich hatte schon viele Girls und kenne mich mit solchen dingen aus —> Social Proof). Aber wenn du von ihm sprichst leuchten deine Augen, das ist total schön. (Streich ihr mit der Hand über die Wange) Und ich bin mir ganz sicher er liebt dich genau so sehr. Und weil ich genau weis wie sich das anfüllt weis ich auch das er nur das beste für dich will und das du glücklich bist (Autosuggestive Positivbeinlussung, APB). Und wenn er wüsste das wir zwei jetzt hier sind und diesen glücklichen Moment genießen indem wir uns körpelich nahe sind würde er sich für dich freuen das du glücklich bist (APB). Wenn das nicht so ist, dann liebt er dich nicht wirklich und hat auch deine Liebe nicht verdient (Es ist als wenn du Kopf oder Zahl gegen jemanden spielst und ne Münze mit zwei Köpfen hast).

      In der Art bring ich das schon ewig und es wirklich selten das es nicht funktioniert. Jede Frau die dieser Wundervollen Art von Frauen angehört hinter der jeder echte Mann her ist wird darauf eingehen. Nur Mädchen die wirklich dumm im sinne von dumm sind wirst du damit nicht überzeugen können (APB, *lach*).“

      O Gott, was für kranke und moralisch offenbar völlig verkommene Typen sind da nur unterwegs? „Es ist als wenn du Kopf oder Zahl gegen jemanden spielst und ne Münze mit zwei Köpfen hast“. Bäh. Bäh. Bäh. Mehr lässt sich dazu kaum sagen. Widerlich.

    • „Nur Mädchen die wirklich dumm im sinne von dumm sind wirst du damit nicht überzeugen können“

      Und wieder: Fuchs und Trauben. Wirklich erstaunlich, wie oft dieses Phänomen zutage tritt. Die scheinen alle ein verdammt großes Ego – Problem zu haben, dass sie das ständige schlechtreden von allem, was sie nicht haben können, nötig haben.

    • Und noch drei:

      „Typische Aussagen in dieser Zeit: „ER\Sie\Es\dasViech ist ja soooo toll. ich kann es selber kaum glauben. Boahr bin ich glücklich.“
      Danach… naja. Werden die anderen noch interessanter als Sie eh schon sind.

      Verdammt. Jetzt gehe ich da auch noch drauf ein. „Frauen die 100 prozentig glücklich sind in einer Beziehung die… blablabla“. Wo ist meine Kotztüte. Das ist doch typisches Weiber gewäsch!

      Treue… Untreue… scheissegal.
      Eine LTR für einen Mann ist doch im Grunde:

      Einer Frau das Gefühl von Geborgenheit und SCHUTZ zu geben…
      Und das zu machen was MANN will.
      Treue hat damit doch nichts zu tuen.“

      „Boyfriend. Gibt es nicht.
      Wenn sich das Thema nicht vermeiden lässt. Indirekt Betaisieren! Freundlich sein.
      „Also ich bin da ganz anders, ich brauch meine Freiheit, meine Freunde. Sonst hat man sich doch auch nichts zu erzaehlen. Man muss sein eigenes Leben haben..etc. etc.“ So schwer ist das nicht. “

      „Der beste BFD ist doch wenn du den Freund einfach so stehenlässt und die Frau trotzdem bumst :cray:

      Lasst sie doch ihren Freund haben, aber ihre Muschi gehört euch hahahaha“

      Okay, Onyx, ich gebe dir endgültig recht. PU ist scheiße. Da treibt sich ja anscheinend echt fast nur der Bodensatz rum.

    • Sag ich ja. Ein bisschen schnüffeln in der einen oder anderen PU-Gülle-Grube, und man sieht schnell, womit man es zu tun hat

    • „“Komm mal her. Weist du ich sehe das du deinen Freund liebst, allein schon das du ihn erwähnst zeugt davon, die meisten Girls die ihren Freund verheimlichen lieben ihn auch nicht (Subkommunikation ich hatte schon viele Girls und kenne mich mit solchen dingen aus —> Social Proof). Aber wenn du von ihm sprichst leuchten deine Augen, das ist total schön. (Streich ihr mit der Hand über die Wange) Und ich bin mir ganz sicher er liebt dich genau so sehr. Und weil ich genau weis wie sich das anfüllt weis ich auch das er nur das beste für dich will und das du glücklich bist (Autosuggestive Positivbeinlussung, APB). Und wenn er wüsste das wir zwei jetzt hier sind und diesen glücklichen Moment genießen indem wir uns körpelich nahe sind würde er sich für dich freuen das du glücklich bist (APB). Wenn das nicht so ist, dann liebt er dich nicht wirklich und hat auch deine Liebe nicht verdient (Es ist als wenn du Kopf oder Zahl gegen jemanden spielst und ne Münze mit zwei Köpfen hast).

      In der Art bring ich das schon ewig und es wirklich selten das es nicht funktioniert. Jede Frau die dieser Wundervollen Art von Frauen angehört hinter der jeder echte Mann her ist wird darauf eingehen. Nur Mädchen die wirklich dumm im sinne von dumm sind wirst du damit nicht überzeugen können (APB, *lach*).”“

      Boah, was für ein elendes Gesülze!!! Ich weigere mich zu glauben, dass auf so eine Scheiße auch nur eine einzige Frau reinfällt – geschweige denn die meisten!!!

    • “Komm mal her. Weist du ich sehe das du deinen Freund liebst, allein schon das du ihn erwähnst zeugt davon, die meisten Girls die ihren Freund verheimlichen lieben ihn auch nicht (Subkommunikation ich hatte schon viele Girls und kenne mich mit solchen dingen aus —> Social Proof). Aber wenn du von ihm sprichst leuchten deine Augen, das ist total schön. (Streich ihr mit der Hand über die Wange) Und ich bin mir ganz sicher er liebt dich genau so sehr. Und weil ich genau weis wie sich das anfüllt weis ich auch das er nur das beste für dich will und das du glücklich bist (Autosuggestive Positivbeinlussung, APB). Und wenn er wüsste das wir zwei jetzt hier sind und diesen glücklichen Moment genießen indem wir uns körpelich nahe sind würde er sich für dich freuen das du glücklich bist (APB). Wenn das nicht so ist, dann liebt er dich nicht wirklich und hat auch deine Liebe nicht verdient (Es ist als wenn du Kopf oder Zahl gegen jemanden spielst und ne Münze mit zwei Köpfen hast).

      Aha, ich sage also einer Frau, dass ihr Freund bestimmt glücklich darüber sei, wenn sie mit mir ins Bett geht – und tadaa! – hab‘ ich sie „rumgekriegt“.

      Sorry, aber wegen solchen Schwachsinns habe ich dort aufgehört mitzulesen. In diesen Foren wimmelt es von Scharlatanen und Maulhelden, die vorgeben in Sachen Verführung die größten zu sein, aber bei denen in Wirklichkeit nur das Profil groß ist. Möchtegerns. Tastaturhelden.

      Ich meine mal im Ernst, glaubst Du, dass obiges Beispiel tatsächlich funktioniert?

    • @ uepsilonniks

      Sorry, aber wegen solchen Schwachsinns habe ich dort aufgehört mitzulesen. In diesen Foren wimmelt es von Scharlatanen und Maulhelden, die vorgeben in Sachen Verführung die größten zu sein, aber bei denen in Wirklichkeit nur das Profil groß ist. Möchtegerns. Tastaturhelden.

      Ach. Warum soll man dann eine Vergewaltigungsgeschichte dort veröffentlichen? Weil man so großen Wert auf das Urteil von Maulhelden legen soll?

      Ich gehe davon aus, dass die allermeisten „Field Reports“ erstunken und erlogen sind, oder zumindest schwerst übertrieben. Kann eh keiner nachprüfen, und da PUpper es ja generell mit der Wahrheit nicht so genau nehmen, was liegt da näher, sich toller darzustellen als man ist? (auch Christian hat hier mal den „Tipp“ gegeben, sich notfalls irgendeine Geschichte auszudenken, mit der man sich vor einer Frau profilieren kann. Zitat: „Es ist gut sich solche Geschichten bewußt zu machen und sie bei einer passenden Gelegenheit zu erzählen. Natürlich kann man sich auch eine ausdenken.“)
      Und du willst was von Ehrlichkeit erzählen? Nach deiner Erklärung ist dann auch Christian einer dieser Maulhelden, die nur die Klappe aufreißen. Nun ja… 🙂

      Der einzige Report, den ich glaube, ist der aus der Sendung NeoParadise, in der Olli Schulz den lustigen kleinen „Devil“ von vorn bis hinten verarscht und vorführt

      Das Problem an diesen Geschichten in den Foren und Blogs ist nicht die Frage, ob das alles wahr ist oder nicht. Sondern das ekelhafte Menschenbild, was offenbar völlig unkritisch hingenommen und verbreitet wird. Ein bisschen sexistischer Bad Boy, der von Übergriffigkeiten träumt, ein bisschen Rassismus (Krauser lässt herzlich grüßen), und du bist der Held der Community. Wie assi ist das bitte?

    • Weißt Du, was ich total strange fand? Mehrere Threds mit dem Thema: „Meeeeeh, sie sagt sie will nur Sex von mir. Also ich will zwar auch nur Sex, aber das find ich scheiße, dass sie nur Sex von mir will und keine Beziehung“. Und die andren, die drauf geantwortet haben, schrieben nichts von „wieso, sei doch froh“ sondern hatten vollstes Verständnis und gaben Tipps, wie man sie emotional doch noch kriegt. Häh??????? Also entweder lügen sich die selbst total in die Tasche, was ihre Gefühle betrifft oder aber es geht tatsächlich darum, die Frau emotional zu brechen. Denn warum zur Hölle will man sonst eine Frau, von der man nur Sex will, unbedingt emotional binden?

    • Denn warum zur Hölle will man sonst eine Frau, von der man nur Sex will, unbedingt emotional binden?

      Weil man einen Menschen, der emotional an einen gebunden ist, leichter unter Druck setzen kann. Eine Frau, die nicht verliebt ist, lässt sich einfach viel weniger gefallen. Die Macht in einer Beziehung hat immer der, der weniger emotional belastet ist. Er hat weniger Verlustangst und ist damit freier im Handeln. Kein Wunder, dass PUpper sich so sehr davor scheuen, sich ernsthaft zu verlieben, das in ihrer verquasten Sprache sogar als Krankheit suggerieren.
      Das scheinen zutiefst unsichere Menschen zu sein. Wer Angst vor emotionaler Bindung hat, gleichzeitig aber will, dass andere an einen gebunden sind, ist offenbar sehr abhängig. Keine Spur von Sebstsicherheit oder Souveränität.

    • Ach. Warum soll man dann eine Vergewaltigungsgeschichte dort veröffentlichen? Weil man so großen Wert auf das Urteil von Maulhelden legen soll?

      Das hängt davon ab, wen Du fragst. Es gibt unterschiedliche Schulen im PickUp.

      (auch Christian hat hier mal den “Tipp” gegeben, sich notfalls irgendeine Geschichte auszudenken, mit der man sich vor einer Frau profilieren kann. Zitat: “Es ist gut sich solche Geschichten bewußt zu machen und sie bei einer passenden Gelegenheit zu erzählen. Natürlich kann man sich auch eine ausdenken.”)
      Und du willst was von Ehrlichkeit erzählen? Nach deiner Erklärung ist dann auch Christian einer dieser Maulhelden, die nur die Klappe aufreißen. Nun ja… 🙂

      Ich erzähle nur solche Geschichten, die auch tatsächlich erlebt habe. Was auch sonst? Wenn man nicht über seine Erfahrungen berichten dürfte, bleibt wenig, worüber man noch sprechen könnte. Wetter, Wirtschaft oder Politik sind eher Abturner als Anturner.

      Christian ist nach Eigendarstellung recht erfolgreich. Ob er manipuliert kann ich jetzt nicht beurteilen, wir können ihn ja mal fragen. Du weißt, dass Du auf seinem Blog freies Rederecht hast.

      Der einzige Report, den ich glaube, ist der aus der Sendung NeoParadise, in der Olli Schulz den lustigen kleinen “Devil” von vorn bis hinten verarscht und vorführt

      Hihi, okay, die waren gut.

      „Wo ist hier die Post?“

      Früher habe ich auch mal gedacht, dass man mit solchen Anmachsprüchen ans Ziel kommt.

      Das Problem an diesen Geschichten in den Foren und Blogs ist nicht die Frage, ob das alles wahr ist oder nicht. Sondern das ekelhafte Menschenbild, was offenbar völlig unkritisch hingenommen und verbreitet wird. Ein bisschen sexistischer Bad Boy, der von Übergriffigkeiten träumt, ein bisschen Rassismus (Krauser lässt herzlich grüßen), und du bist der Held der Community. Wie assi ist das bitte?

      Ich habe mich mal ein bisschen auf deinem Blog umgesehen. Das PickUp-Thema hat es dir ja echt angetan. Nur warum? Wenn Du obiges Beispiel mit „Devil“ ansiehst, gibt es doch überhaupt keinen Grund, auf diese sauer zu sein – die schießen sich doch selbst ins Abseits. Mit anderen Worten: Diejenigen, die dieses ekelhafte Menschenbild pflegen, sind null erfolgreich.

    • Das hängt davon ab, wen Du fragst. Es gibt unterschiedliche Schulen im PickUp.

      Dein Vorschlag war, Stellas Geschichte öffentlich im Forum vorzustellen. Welche Reaktion erwartest du von denen, die dort mit ihren angeblichen Erfahrungen protzen?

      Christian ist nach Eigendarstellung recht erfolgreich.

      Und welche Aussagekraft hat das jetzt genau? Richtig. Keine.

      Ob er manipuliert kann ich jetzt nicht beurteilen, wir können ihn ja mal fragen. Du weißt, dass Du auf seinem Blog freies Rederecht hast.

      Interessiert mich nicht. Mir ist sein Blog zu sehr von Asozialen und Idioten bevölkert, als dass mich da irgendeine Kommunikation reizen würde. Mir ist allerdings sehr wohl bewußt, dass mein Name dort hin und wieder bei den Lästermäulern auftaucht. Wers braucht…

      Ich habe mich mal ein bisschen auf deinem Blog umgesehen. Das PickUp-Thema hat es dir ja echt angetan. Nur warum?

      Weil ich nun mal der Meinung bin, dass hier Aufklärung wichtig ist. Vieles von dem, was PUpper verbreiten, kann man so einfach nicht stehenlassen. Weils dumm und sexistisch ist.

      Mit anderen Worten: Diejenigen, die dieses ekelhafte Menschenbild pflegen, sind null erfolgreich.

      Sie behaupten aber genau das Gegenteil. Und das gilt es zu thematisieren. Wenn ein Frauen- und Männerbild propagiert wird, das zutiefst menschenfeindlich ist, gebietet es einfach der gesunde Menschenverstand, dem zu widersprechen.

    • Dein Vorschlag war, Stellas Geschichte öffentlich im Forum vorzustellen.

      Im Übrigen meine ich, dass nur Stella selbst entscheiden sollte, wo sie ihre Geschichte jemandem anvertraut und welche Details sie preisgibt. Immerhin gehts um eine intime Geschichte und eine Straftat, und das über ihren Kopf hinweg irgendwohin zu kopieren, finde ich schon sehr übergriffig.

    • @ uepsilonniks Ich glaube, dass es, zumindest bis zu einem gewissen Punkt, bei sehr jungen und sehr unsicheren Frauen funktionieren kann, die sich davon total überrumpelt fühlen und sich doof vorkommen, ihm böse Absichten zu unterstellen (die er ja hat), wo er doch so nett über den Freund und die Liebe spricht. So wie ich leider auch glaube, dass Creepy Krausers Methode, zumindest in Osteuropa, wo er sich als der englische Gentlemen präsentieren kann, teils funktioniert. Mit so etwas bricht man aber dann letztlich die Person (die ja angeblich genau jene wunderbare Sorte Frau ist, nach der Männer streben). Ich glaube dir, dass sich da viele Tastaturhelden rumtreiben. Und fairerweise muss ich sagen, dass es auch einige sehr vernünftige User zu geben schien. Nur wurden die leider von den anderen andauernd als AFC abqualifiziert.

      Aber bei vielen Usern war der sprachliche Asdruck schon so derart schlecht, dass ich mir kaum vorstellen kann, dass sie das als Aufreißer besser hinkriegen.
      Trotzdem wenn ein Neuling da hinkommt und das liest, denkt er doch „wenn das funktioniert, müssen Frauen ja echt totale Schlampen sein- So schnell wie die ihren Freund fallen lassen, wenn der erstbeste mit ein paar Sprüchen daherkommt“.

    • @ Onyx und Uepsilonniks Devil Find ich übrigens vergleichweise sogar harmlos. Mir hat er sogar direkt leid getan, als Olli Schulz ihn dann am Ende weggerempelt hat. Zwar nur ein kleines bisschen leid, aber ich hätte es eher einem Typen wie Max Pütz oder lieber noch einen vom Schlag Creepy Krauser gewünscht, so bloßgestellt zu werden. Olli Schulz ist aber trotzdem cool, ganz generell :-).

      @ uepsilonniks Jetzt bin ich neugierig. Welche Sprüche funktionieren denn?

    • @ Margret
      Google spaßeshalber mal nach einem Typen namens „Jon Don“. Ein Arschloch vor dem Herrn, das auch seine Klappe auf seinem blog und in einschlägigen Foren etwas zu weit aufreißt. Er stellt Interviews mit seinen angeblichen Betthäschen online und lässt sich feiern wie toll er wieder eine nach 1 Stunde oder so rumgekriegt hat. Natüürlich… *müde lächel und Kopp schüttel*

    • Wer sowas wie Pick-Up nötig hat, ist in vielen Fällen sicherlich sexuell frustriert. Und wenn sie dann zu einem PU-Coach gehen, dafür viel Geld und viel Zeit investieren, sich ein fragwürdiges Frauenbild einprägen lassen, glauben, dass PU DAS Erfolgsrezept überhaupt ist, Sex zu bekommen, und die eigenen Erwartungen in die Höhe schießen… tja, was glaubt man wohl, was passieren könnte, wenn ein Mann mit niedriger Frustrationstoleranz und Minderwertigkeitskomplexen glaubt, er könne nun zum Schuss kommen, und sein Date macht dann plötzlich einen Rückzieher macht? Richtig, dann passiert eventuell sowas, was Stella passiert ist…

      Das ist ein wichtiger Punkt. Wenn irgendwelche Coaches unseriöse Versprechungen machen, wie man „garantiert jede Frau bekommt, die man will“, dann kann das bei schlichten und verzweifelten Gemütern völlig realitätsferne Erwartungen wecken. Eine gewisse sexuelle Frustration (die übrigens viele Coaches von sich selbst zugeben) erhöht dazu das Risiko der aggressiven Ausfälle, wenn was doch nicht so läuft, wie gewünscht.

    • Eine gewisse sexuelle Frustration (die übrigens viele Coaches von sich selbst zugeben)

      Richtig, ganz korrekt muss es aber heißen, dass sex. Frustration mit PickUp überwunden wird. Genauso wie ein einsames Single-Dasein.

    • Genau in dieser in Stein gemeißelten Einbildung liegt das Gefahrenpotential. PU als absolute Heilslehre für seine Beziehungsproblemchen zu betrachten und zu bewerben, ist ungefähr so sinnvoll wie auf irgendwelche Schlankheitswunderpillen zu vertrauen, statt auf sinnvolle Ernährung. Man kann naiv sein und daran glauben, aber objektiv und wissenschaftlich betrachtet ist es großer Humbug und sehr gefährlich.

    • „Richtig, ganz korrekt muss es aber heißen, dass sex. Frustration mit PickUp überwunden wird. Genauso wie ein einsames Single-Dasein.“

      Nachdem ich gestern in diversen PU-Foren gelesen hab, kann ich darüber nur noch lachen. So eine große Menge offenbar ztiefst frustrierter Typen auf einen Haufen findest Du sonst kaum. Und die widerlichsten Aussagen kamen von Usern mit mehreren hundert oder gar tausend Einträgen. Also offenbar keine Neulinge.

    • Ich vermute, dass Pick up statt wirklich als Verführung zu wirken, die allermeisten Frauen, ich würde behaupten alle mit Selbstachtung, wenn sie nicht gerade total betrunken sind oder aus anderen Gründen gerade nicht richtig zurechnungsfähig sind, abschreckt.
      Die Pickupper, die sich wie soziale Roboter benehmen und nach dieser leidigen Mystery Methode vorgehen, können wirklich nur über die Masse gehen, aber grundsätzlich vergraulen sie Frauen mit ihren Methoden.
      Ich fand den Typen optisch auch zuerst süß, eigentlich ein blonder, wuschliger Bubi, bei dem ich mich immer gefragt habe, wieso er sich nicht einfach mal normal benehmen kann.
      Die Highlights waren ein total dämlicher Anmachspruch, total unauthentisches Verhalten inklusive vorgetäuschtem Desinteresse, so wie vorgetäuschter Arroganz, obwohl man ihm auf hundert Meter Entfernung seine Absicht anmerken konnte, Unhöflichkeiten, Ignoranz, ewiges beleidigt sein, mich nachahmen, so ein unsympathisch überhebliches Verhalten, was ich für Gereiztheit gehalten hatte und ein prinzipielles nicht Ernstnehmen von allem was ich gesagt habe. Ich hab nicht mal gemerkt, dass der versucht hat dominant zu sein, weil mir das alles einfach nur so durchgeknallt vorkam. Wie das Aufreißen meiner Schränke, um was zu kochen, beziehungsweise mir zu demonstrieren, dass er nun meine Wohnung okkupieren will.
      Und anstatt einen Zusammenhang zwischen seinem Verhalten und der Tatsache, dass ich mich von ihm nicht anrühren lasse, ich will das nicht schreie und von Angst spreche, zu erkennen, verstärkte er sein Verhalten einfach weiter.
      Muss ja funktionieren, weil Frauen es ja total sexy finden, wenn man ihren Willen übergeht und sie schlecht behandelt…

    • Und ja es geht explizit darum den Willen der Frau zu brechen. Ich konnte das alles so rational beobachten und mich gleichzeitig nicht aus der Situation befreien, weil meine Psyche zum Schutz mit einem Widerstand, der sich Identifikation mit dem Aggressor nennt und normalerweise bei Geiselnahmen etc. einsetzt, reagiert hat. Ohne diesen Mechanismus hätte ich mich aus der Situation befreien können, durch ihn konnte der Typ mich aber nicht dominieren etc.

  9. *Richtig, ganz korrekt muss es aber heißen, dass sex. Frustration mit PickUp überwunden wird. Genauso wie ein einsames Single-Dasein.*

    Man sieht ja, wie toll das funktioniert. Aber das sind ja nur bedauerliche Einzelfälle, was?
    Und sämtliche zitierten Aussagen sind auch nur tragische Einzelfälle, die nichts mit dem wahren PU und seinen edlen Absichten zu tun hat, die Welt von unglücklichen Singles zu „befreien“ und ihn zum Glück zu verhelfen.

    Leben wir wirklich auf den gleichen Planeten? Zur selben Zeit?

  10. Weißt Du, was ich noch gefunden habe? Halt dich fest:

    „sie kommt aus dem Osten. Da sind die Damen andere Umgangsarten gewohnt. Hör auf sie wie eine Prinzessin zu behandeln und sei ein Mann! Etwas mehr Dominanz würde der Sache ganz gut tun.
    Ich hatte damals eine Russin im Internat kennengelernt. Wir konnten uns kaum verstehen – aber genug um c&f zu sein 😉 . Nachdem ich das so auf die Spitze getrieben hatte, hat sie mich zur Tür begleitet und wollte mich rausschmeißen. Da aber das Badezimmer gleich neben der Ausgangstür war, habe ich die Tür aufgerissen, mir die Alte (ruhig etwas fester) gekrallt und sie da reingepackt. Tür zu. Was dann abging brauch ich nicht zu erzählen…“

    Und die Antworten:

    „Echt gut dein kleiner Field Report, genau so muss es sein. Echt gut!“

    „wie geil ist das denn bitte ??!! :good: Mit dir würde ich gern mal auf Tour gehen, das ist bestimmt ober witzig :lol:“

    Was für ein asoziales Verhalten, widerlich, widerlich, widerlich. Ich muss aufhören. da zu lesen, es macht echt entweder aggressiv oder depressiv zu sehen, dass es solche Menschen gibt. Null Respekt vor anderen, doofe Vorurteile, frauenfeindlich, peinliches Machogehabe. Hab ich was vergessen?

    Fairerweise muss man sagen, dass zwei andere (eine davon eine weibliche PU) sanft widersprochen haben. Aber wirklich sanft. Seine Antwort dann:

    „Ich hatte vorher mit ihr rumgemacht. Den Mist den sie vonsich gab habe ich einfach ignoriert. Im Grunde habe ich nichts anderes gemacht, als ihr die Entscheidung abzunehmen. Auf meine Art und Weise.“

    Ohne Worte. Und genau das Vorgehen von Julien Blanc.

    • Ach ja, und noch was. Dieselbe Seite distanziert sich von JBs Methoden, hat aber andererseits sowas wie oben unmoderiert dastehen. Darum wird die Reaktion auf den Rat oben wohl Folgendes sein: Postest Du als Onyx die Geschichte, ist das“überhaupt kein PU“ und „das hat doch nichts mit Verführung zu tun“. Postest Du als „BF-Destroyer 2.0“ das Ganze in Form eines „Field Reports“ ist das „Echt geil, genauso muss es sein“ und „Last Minute Resistance super pariert, war doch sowieso nur shittesting“.

    • Wie hälst du das aus, dir das wirklich konsequent durchzulesen? O.o

      Ich krieg schon nach drei Zeilen Kieferschnappen nach der Tischplatte.

      Er hat ihr die Entscheidung also abgenommen(muss er ja, denn Frauen wissen ja nicht, wann und ob sie mit jemanden Sex wollen).

      Soso.
      Wie denn?
      Indem er sie vergewaltigt(oder, seiner Meinung nach, den Mist – möglicherweise ein Nein, ignoriert) oder wie muss man sich das als Laie so vorstellen?
      Und was genau versteht er wohl unter Mist?
      Andeutungen, dass er nicht das himmlisch erwartete Geschenk an die Frauenwelt ist? Oder Anmerkungen, dass, wer sich wie ein Arschloch aufführt, mit dementsprechender Reaktion rechnen sollte?

    • Ich fänd es ja interessanter, wenn die jeweiligen Damen, um die es geht, auch zu Wort kommen könnten. Aber vermutlich wissen die nicht mal, dass in dieser Weise über sie hergezogen wird.

    • Ja, der Artikel ist wirklich gut. Und zu Kelle muß man eigentlich nix mehr sagen. Eine selbsternannte „moderne Feministin“, die vor Homophobie, Homohass und Antifeminismus nur so strotzt.

      Aber ja, es ist off topic. Besser hätte es unter einen meiner Artikel gepasst, die sich explizit mit Homosexualität bzw Homophobie beschäftigen.
      Also zB hier oder hier, oder hier

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s